Schlagwort-Archive: Tomaten

dicke bohnen in tomatensauce. einfach. lecker. gesund.

dicke bohnen

Egal zu welcher Jahreszeit, dieses Gericht geht immer!

Dicke Bohnen in Tomatensauce sind so vielseitig, egal ob als kalte oder warme Vorspeise, Beilage oder Seelenfutter! sie sind immer wieder lecker! und gesund sind sie übrigens auch,  da insbesondere weisse Bohnen ein wichtiger Eiweisslieferant sind … alsoo wat willste mehr?!

Wir essen sie gerne als Vorspeise … dann gibt es in der Regel auch noch Antep Ezme, Kisir – Bulgursalat, gebratenes Gemüse mit Knoblauch-Joghurt-Dip, Feta mit Kräutern, Cacik, Oliven … und und und … mit Fladenbrot.

image

Weiterlesen

Antipasti Einaudi | … einfach. italienisch. lecker.

image

„Wenn einer eine Reise macht, dann kann er was erzählen“ … und bringt die ein oder andere kulinarische Idee mit nach Hause …

So ist es auf alle Fälle bei Herrn B. gewesen. Er war mit einem Kumpel zusammen für eine Woche mit dem Motorrad im französisch-italienischen Grenzgebiet unterwegs und kam mit vielen Eindrücken und dieser leckeren Vorspeise im Gepäck nach Hause! Diese haben sie bei ihren abendlichen Schlemmereien in einem kleinen Hotel in Italien serviert bekommen …        Ich sag‘ Euch, ich könnte mich reinlegen. Wie so oft bei den italienischen Rezepten, besticht auch dieses durch seine Einfachheit. Weiterlesen

Türkischer Salat auf geröstetem Fladenbrot

image

… diese kleinen gerösteten Brotecken machen sich gut auf einem Buffet für Gäste, eignen sich für einen gemütlichen Grillabend, schmecken zum Aperitif … oder einfach mal nur so …

Der leichte Salat besteht aus Tomaten, Paprika, Gurke und Frühlingszwiebeln und bekommt durch die frischen Kräuter seinen feinen Geschmack.

image Weiterlesen

Spargel mit Parmesan-Kräuterhaube überbacken auf Tomatensugo

… eine alte Bauernweisheit sagt:
Bis Johanni nicht vergessen: sieben Wochen Spargel essen.

… kein Problem für uns 😊!

Wir freuen uns jedes Jahr auf die einheimische Spargelsaison und warten sehnsüchtig darauf, dass die Spargelstände bei uns im Stadtgebiet ihren Verkauf öffnen – Vorfreude ist ja bekanntlich mit die schönste Freude 😉

Richtet sich der Beginn der Spargelsaison nach den ersten Spargelköpfchen, die aus dem Boden gucken, so ist das Ende der Saison traditionell auf den 24. Juni (Johanni / Johannistag) festgelegt.  Nach diesem Tag wird normalerweise kein Spargel mehr gestochen, um ihm genügend Zeit zu geben sich für die nächste Saison regenerieren zu können.

Neben der „klassischen Variante“ mit Sauce Hollandaise, Schinken und neuen Kartoffeln lieben wir ihn auch überbacken mit Parmaschinken & Parmesan, im Salat, mit Pasta oder auch ganz einfach als Vorspeise mit Aceto Balsamico.

Herr B. probiert auch immer wieder gerne neue Zubereitungsarten aus und so ist vergangenes Wochenende dieses leckere Rezept entstanden 😊 – der Spargel durfte erst einmal im Ofen in einem Tomatensugo schmoren und bekam zum Schluss noch eine feine Parmesan-Kräuterhaube aufgesetzt… hört sich gut an, oder?! Weiterlesen

Penne all’arrabbiata | … leidenschaftlich „scharf“

image

Ein Klassiker der „Cucina italiana“

Wikipedia weiß:
Penne all’arrabbiata (etwa „Nudeln auf zornige/leidenschaftliche Art“) ist ein traditionelles Nudelgericht aus dem Latium.

In vielen Rezepten ist vermerkt, dass die Tomaten überbrüht und gehäutet werden sollen … ich habe jedoch auch Rezepte gesehen, in denen man die Tomaten ungehäutet verwenden kann – und das kam mir sehr gelegen 😉

Allen Rezepten ist jedoch gemein, dass die Sauce einköcheln muss – und das lohnt sich! Versprochen!

Die Schärfe kann durch die Zugabe der Chilli variiert werden – das Gericht MUSS jedoch eine gewisse Schärfe haben – ansonsten ist es nicht „arrabbiata“ 😀 Weiterlesen

One-Pan-Pasta | ALLES aus einer Pfanne …

„One-Pan-Pasta“ –  ursprünglich von der amerikanischen Fernsehköchin Martha Stewart erfunden, kursiert dieses Gericht nun schon seit längerer Zeit in diversen Varianten auf dem Netz und stand seit geraumer Zeit auch auf meiner „Mag-ich-auch-mal-ausprobieren-Liste“.
Im Originalrezept wirft man alle rohen Zutaten geschnippelt in einen Topf, gibt die ungekochten Nudeln dazu, würzt das Ganze und füllt die Pfanne/Topf mit Wasser auf. Dann wird alles zum Kochen gebracht und die Nudeln garen im Wasser mit dem Gemüse.

 

imageAls ich Herrn B. von dieser Zubereitungsart erzählt habe, hat er mich nur mit diesem „Kann-ich-mir-nicht-vorstellen Blick“ angeschaut … Richtig vorstellen konnte ich mir das ja auch nicht, allerdings ging es mir nicht mehr aus den Kopf und als dann auch noch Nici von Nici’s Kochblog (einer meiner Lieblingsblogs) ein „One-Pot-Pasta“ Gericht auf dem Blog hatte, war es um mich geschehen und ich MUSSTE ich es endlich ausprobieren.

Weiterlesen

Pizza alla Signore B. ¦ … auf der Suche nach dem perfekten Boden …

Jeder hat ja so seine Vorlieben bei „seiner“ Pizza – bei den einen darf der Boden gerne etwas dicker sein, die anderen mögen keinen Rand wieder andere mögen viel Belag, andere weniger … und und und …

und unser Pizzafavorit hat einen möglichst dünnen Boden, der GUT durchgebacken ist! und bei dem der Belag nicht gleich beim Durchschneiden alles durchweicht!

In der Pizzeria sagen wir deshalb immer „Bitte gut durch gebacken“ 🙂

Herr B., der bei uns für „Pizza“ zuständig ist :D, war bisher nie so r i c h t i g mit „unserem“ Boden zufrieden, da er immer irgendwie nicht kross genug war. Aber seit dem letzten Wochenende ist das anders!!!

Wir haben zum ersten Mal unseren neuen Pizzastein (San Fabio – Penny) ausprobiert, den Herr B. vor ein paar Wochen nach Hause gebracht hat – eine Investition von knapp 10 Euro, die in unseren Augen jeden Cent wert ist!!!

image

Weiterlesen