Ich wollte immer schon einmal Ajvar selbst herstellen und da im Moment die heimischen Paprika & Auberginen Saison haben, habe ich gedacht die Zeit ist reif dafür 🙂

image

Bei uns gibt es Ajvar zu Ćevapčići! (Rezept folgt) … Und nachdem es frisch zubereitet sooo lecker schmeckt, kann ich nur sagen: „der Aufwand lohnt sich wirklich ;)“

Wipikedia meint:
„Ajvar oder Ajwar, mazedonisch und serbisch-kyrillisch Ајвар, bosnisch und kroatisch Ajvar, türkisch Hajvar oder Kavyar oder albanisch Ajvari, ist ein so genannter Gemüsekaviar, ein Mus aus Paprika oder alternativ Paprika und Auberginen, welches kalt zu Fleischgerichten serviert wird, oder als Würzmittel und Brotaufstrich dient“

[ Zutaten für ein Glas (ca. 200-250 ml) ]

500 gr rote Paprika**
200 gr Auberginen
1 kleine Zwiebel
2-3 Knoblauchzehen
2-3 scharfe Peperoni
5-6 El Olivenöl
2-3 El Zitronensaft
1 Tl Zucker
Wasser
Salz
Pfeffer, frisch gemahlen

** es sollten wenn möglich KEINE Spitzpaprika verwendet werden, die lassen sich nur sehr schlecht „häuten“…

Backofen auf 200 C vorheizen.

Paprika & Aubergine waschen. Paprika teilen, entkernen, die weißen Wände rausschneiden und in Viertel schneiden. Aubergine in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Paprikastücke mit der Schale nach oben & Auberginenscheiben auf das Backblech legen und für ca. 20 Minuten in den Ofen schieben bis die Schale der Paprika Blasen bildet. Backblech aus dem Ofen nehmen & das Gemüse für kurze Zeit mit einem Küchentuch abdecken, so dass das es etwas abkühlt. Danach die Haut abziehen und das Gemüse in Würfel schneiden.

image

image

Zwiebel & Knofi klein hacken, Peperoni in Ringe schneiden (wer es nicht soooo scharf mag entfernt einfach die Kerne …)

In einem hohen, größeren Topf 2 El Olivenöl erhitzen und darin die Zwiebel, Knofi & Peperoni andünsten. Das gewürfelte Gemüse hinzufügen, kurz durchrühren und mit einem Pürierstab pürieren.

Ich habe nun noch etwas Wasser hinzugefügt und das Ganze bei geringer Hitze, unter ständigem Rühren, für ca. 30 Minuten vor sich hinköcheln lassen. Während das Kochvorgangs mit Zucker, Salz, Zitronensaft, Olivenöl & Pfeffer würzen & abschmecken bis es für euch stimmt 😉

* Ajvar konservieren
Hierzu Gläser & Deckel auskochen und sterilisieren.
Das heiße Ajvar bis ca. 1 cm unter dem Rand einfüllen, mit etwas Olivenöl bedecken, Deckel feste zu schrauben und das Glas für ca. 20 Minuten auf den Kopf stellen.

Es kursieren zahlreiche Rezepte & Zubereitungsformen im Netz … Ich habe mich größtenteils an dieses Rezept hier gehalten.