Suche

geniesserle

daheim & unterwegs

… Advent, Advent … | von Plätzle, Stollen und mehr …

Jedes Jahr das gleiche Spiel. Die Adventszeit kommt schneller als mir lieb ist und Weihnachten steht sowieso immer total überraschend vor der Türe!

Kennt Ihr? Ich hoffe, dass ich hier nicht alleine bin.

Für dieses Jahr hatte ich mir vorgenommen, mich auf meine Weihnachtsbäckerei besser vorzubereiten und so war ich die letzten Tage damit beschäftigt durch meine Rezeptsammlung zu stöbern und mir ein paar neue Rezepte rauszulegen, die ich nun endlich umsetzen möchte. Also Ideen hab‘ ich nun jede Menge, mit der zeitlichen Umsetzung könnte es jedoch (mal wieder) knapp werden 😉…

Falls Ihr auch noch auf der Suche nach neuen Rezeptideen und Inspirationen seid, hab‘ ich mal ein paar Rezepte aus meinem Blogarchiv zusammengestellt – viel Spass damit! Einfach den Rezeptnamen anklicken und schon kommt Ihr zum Rezept!

Da wäre erst einmal Berliner Brot – mit dieser Leckerei sind wir in den vergangenen Jahren immer in den Advent gestartet und dieses Jahr wird es sicherlich wieder so sein! Es ist einfach hergestellt und wird mit längerer Lagerung immer besser! Die Zutaten hab‘ ich schon zu Hause!

Berliner Brot kennste nich? Dann wird es aber Zeit 🙂

Berliner Brot | lecker im Advent

Weiterlesen „… Advent, Advent … | von Plätzle, Stollen und mehr …“

Pumpkin Crinkle Cookies | kürbis. knitter. kekse.

Heute gibt es wieder einmal Crinkle Cookies! Übersetzt heißt „crinkle“ knittrig, faltig und beschreibt die spezielle Optik dieser Kekse …

Seit ich die Lime Coconut Crinkle Cookies und später die Haselnuss Crinkle Cookies mit „Schuss“ gebacken habe, bin ich absoluter Fan von diesen leckeren kleinen Keksen!

Diese Version hier passt ideal zum goldenen Herbst aber auch zum grauen Novemberwetter … entweder sie scheinen mit der Sonne und goldgefärbten Blättern um die Wette oder sie vertreiben im nass, kalten November den „Novemberblues“. Versprochen. 😉

Ich nehme ja öfters mal etwas von meinen Backwerken ins Büro mit und diese Cookies haben alle – auch die kritischsten Kollegen – begeistert. Die Keksdose war innerhalb kürzester Zeit leer und es wurde schon Nachschub „geordert“ 😋 Weiterlesen „Pumpkin Crinkle Cookies | kürbis. knitter. kekse.“

Flammkuchen | ruckzuck & lecker | herbst edition.

Hätte ich doch nur schon früher gewusst wie einfach und schnell ein Flammkuchenteig herzustellen ist … dann hätte es schon des öfteren Flammkuchen statt Pasta gegeben 😉

Man benötigt lediglich Mehl, Salz, Wasser, Öl, eine Schüssel und einen Löffel! Die Zutaten werden erst mit dem Löffel verrührt und dann mit den Händen verknetet bis die Schüssel quasi sauber ist. Fertig! Der Teig kann sofort weiterverarbeitet werden, nix mit Teigruhe und so … also wenn der Hunger gross ist, ist dieses Rezept definitiv meine neue Geheimwaffe!

Hmmmm. Ich könnte mich echt reinlegen!

Heute stelle ich Euch eine herbstliche Variante vor – aber es gibt jede Menge Möglichkeiten für den Belag – lasst Eurer Phantasie einfach freien Lauf 😉

Bei uns gibt es Flammkuchen mit Kürbis, Pilzen, Bülle & Speck – auf einer Feta-Kräuter-saure Sahne-Mischungso schmeckt auch Herrn B. der Kürbis – sogar so gut, dass ich diese Variante zwei Abende hintereinander backen „musste“! Noch Fragen?

Der Teig ist wirklich schnell hergestellt – das Grundrezept hierfür habe ich bei chefkoch.de gefunden – und je nach Belag kann das Essen nach einer guten halben Stunde auf dem Tisch stehen!

Für diese herbstliche Variante hier, habe ich alles in allem etwa 45 Minuten benötigt.

Weiterlesen „Flammkuchen | ruckzuck & lecker | herbst edition.“

Schollenfiletröllchen mit Gurkenragout | schnell & edel

Heute gibt es Fisch!

… und zwar Schollenfiletröllchen mit einer Räucherlachs-Honigsenf-Dill-Füllung, feinem Gurkenragout und Möhren-Reis!

Hört sich doch nicht schlecht an, oder?

Meine Mutter kam diese Woche zu Besuch und ich wollte sie mit einem Fischgericht überraschen – Überraschung gelungen! Sie war begeistert und meinte, es schmeckt richtig edel – na, wenn das kein Lob ist!

… dieses Gericht lässt sich gut vorbereiten und die eigentliche Kochzeit beträgt eine gute halbe Stunde! Also ideal für Gäste würde ich mal sagen …

 

[ Zutaten für 4 Portionen … wir haben das Gericht zu dritt gegessen mit viel Hunger … ]

4 Schollenfilets (550-600 g)
150 g Räucherlachs
400 ml Fischfond
1 grosse Salatgurke (ca. 600 g)
3 El Crème Fraîche
1 Limette
Honig-Senf (von Maille)
1 Bund Dill
frisch gemahlenes Salz & Pfeffer
Pernod, Anis
Saucenbinder (oder Mehlschwitze)
200 g Reis
1 Karotte
Butter
1/2 Zwiebel
Honig-Senf
Zucker | Ingwerpulver | Salz | Pfeffer

Weiterlesen „Schollenfiletröllchen mit Gurkenragout | schnell & edel“

Apfelglück | gebacken. herbstlich. golden.

Der Herbst ist da!
und es gibt endlich wieder frische, knackige Äpfel!
In den Apfelplantagen hier am Bodensee hängen die Bäume so voll, dass mancherorts die Zweige abzubrechen drohen!

… endlich gibt es auch wieder unsere absolute Lieblingssorte – den „Pinova“ – er ist schön knackig, leicht säuerlich und nicht zu süss! Vergangenes Wochenende haben wir wieder eine Kiste davon bei unserem Obstbauern geholt! Hmmm einfach lecker in so einen erntefrischen Apfel zu beissen, findet ihr nicht auch?

… es ist aber auch extrem lecker in einen dieser kleinen goldgebackenen Äpfel zu beissen!

noch leicht warm – zu einem Tässchen Tee, Espresso, Kaffee … – ich sag nur: ein Genuss!

… und man tut noch etwas für seine Gesundheit 😉
denn wie sagt ein altes englische Sprichwort so schön?
„An apple a day keeps the doctor away!“
… es wird schliesslich nicht gesagt, welche Apfelsorte man bevorzugt essen sollte …

Weiterlesen „Apfelglück | gebacken. herbstlich. golden.“

Putenrouladen | getrocknete tomaten. salbei. serrano schinken.

Ich liebe Rouladen.
… die Kohlrouladen meiner Mutter und die leckeren Rindsrouladen von Herrn B.! … mit seinen handgeschabten Spätzle und seinem selbstgemachten Rotkraut! Für dieses Gericht lass‘ ich alles stehen und liegen und freue mich schon darauf, wenn es wieder auf den Tisch kommt! kleiner versteckter Hinweis an Herrn B. 😉

Rouladen verbinde ich mit der kühleren Jahreszeit – wenn die Tage kürzer werden und man abends – speziell am Wochenende – wieder Lust und Musse hat, etwas ‚Richtiges‘ zu kochen. Gemütlich essen – eine gute Flasche Rotwein öffnen – danach ein Schnäpsle & ein Espresso ❤️ hach, so schlimm sind der Herbst und Winter doch gar nicht!

Der Herbst ist nun auch hier am Bodensee angekommen – die Bäume sind schön bunt gefärbt – Kastanien und Blätter liegen auf dem Boden – tagsüber wärmen noch die Sonnenstrahlen – abends kühlt es jedoch schon ab und es wird merklich früher dunkel.
also es wird Zeit für Rouladen

Bisher habe ich jedoch noch nie welche selbst zubereitet und als ich Herrn B. am Wochenende gesagt habe, dass ich gerne Rouladen machen möchte meinte er „Mach nur, ich lass‘ mich gerne überraschen„. … und ich habe „gemacht“ …

Premiiiiiieeere! … meine ersten selbstgemachten Rouladen!

Putenrouladen – mit einer Honig-Senf-Tomatenmark-Oliven-Mischung bestrichen und mit Serrano Schinken, getrockneten Tomaten sowie Salbeiblättchen belegt. Hmmmmm.

Die Rouladen durften auf Tomaten-Paprika-Fenchel-Gemüse schmoren während die Rosmarin-Ofenkartoffeln im Backofen brutzelten. Weiterlesen „Putenrouladen | getrocknete tomaten. salbei. serrano schinken.“

Besuch der Insel Mainau | von Dahlien und einer Königin

Vergangene Woche habe ich den Nachmittag meines freien Tages genutzt und bin mal wieder zur Insel Mainau geradelt. Im Moment ist dort die Dahlienblüte in vollem Gange und ich dachte, den schönen Nachmittag nutze ich doch gleich mal, um mir die rund 250 Dahliensorten anzuschauen 😉.

Als ich kurz vor halb drei am Eingang dem Pförtner meine Eintrittskarte zeigte meinte er „Ha, jetzt sind Se aber ä weng spät dran um d‘ Königin zu sehe!“ Ich dachte in diesem Moment er meint die Dahlienkönigin, die die Besucher wählen können und habe geantwortet „ha, des isch egal! denn wähl i halt d‘ Prinzessin 😉. Er meinte dann „Nei, i mein d‘ Königin Silvia vo Schwede, di isch so um halb drei auf’m Schlossplatz!“ Ich war dann doch ein bissle verdutzt, habe gelacht und gemeint „ach soooo, naja eigentlich bin ich wegen den Dahlien hier„. Er hat gegrinst und ebenfalls gelacht „ha, denn isch ja gut!“

Auf dem Inseldamm hatte ich die königliche Hoheit schon wieder vergessen … denn der Ausblick auf den See und seine Bewohner hat mich wieder einmal in seinen Bann gezogen … einfach immer wieder schön! Leben wo andere Urlaub machen! Herrlich!

Mein Weg führte mich am „Pfau“ vorbei, der je nach Jahreszeit unterschiedlich bepflanzt wird …

… direkt in den Dahliengarten … hier gibt es im Moment Dahlien soweit das Auge reicht – und dann noch das schöne, spätsommerliche Wetter! … besser ging es nicht! … Weiterlesen „Besuch der Insel Mainau | von Dahlien und einer Königin“

gefüllter Hefezopf | backpflaumen. marzipan. mandeln.

 

Irgendwie hatte ich vor ein paar Tagen total Lust auf einen Hefezopf mit Cranberries – Zutaten für das Zopfgrundrezept waren alle im Haus, doch verlief meine Suche nach den Cranberries im Vorratsschrank erfolglos.

Mist. Kennt Ihr das? Man ist total überzeugt davon, dass man das ein oder andere noch zu Hause hat und trotz intensiver Suche ist es nicht so! Echt ärgerlich! Aber hilft ja nichts, sich wegen so etwas so richtig aufzuregen – da gibt es Schlimmeres auf der Welt 😉.

… denn so eine erfolglose Suche in den Vorräten kann auch seine Vorteile haben – man findet beispielsweise die Packung Marzipan, die man schon längst vergessen hatte (… für was hab‘ ich die eigentlich gekauft?) oder eine angefangene Packung Mandelblättchen ( … naja, viel ist das ja nicht mehr … ) und ganz hinten im Schrank versteckt sich noch eine Tüte Backpflaumen (… zum Glück haben Trockenfrüchte eine lange Haltbarkeit) 😉

… und schon hatte ich die Idee, dass ich dieses Mal den Zopf fülle … mit Backpflaumen, Marzipan, Mandeln, einem Schuss Rum, Sahne und etwas Zimt … hmmm, das konnte ich mir sehr gut vorstellen … und wie man sieht, war das nicht die schlechteste Idee.

Weiterlesen „gefüllter Hefezopf | backpflaumen. marzipan. mandeln.“

Ginger Cookies | ingwer. frisch. kandiert. gemahlen.

Ingwerliebhaber aufgepasst!!!

Dies könnten Eure Lieblingskekse werden!!!

… diese kleinen runden Kekse passen wunderbar zu einer Tasse Tee, einem Espresso oder können auch mal nur so schnabuliert werden … meine Bürokolleginnen und -kollegen haben liebend gerne zugegriffen und die Keksdose war innerhalb weniger Stunden leer … das ist immer ein sehr gutes Zeichen! 😉

Im Teig steckt Ingwer „hoch drei“ – frisch. kandiert. gemahlen. Die Cookies sind aussen leicht mürbe und innen noch etwas weich … einfach zum reinlegen …

 

Kleiner Hinweis vorweg:

Der Teig sollte mindestens zwei Stunden vor der Weiterverarbeitung gekühlt werden – kann aber auch gerne mehrere Stunden durchziehen. Da die Cookies wirklich sehr aufgehen, sollte man ein normales Backblech nicht mit mehr wie  16 Stück belegen!

Weiterlesen „Ginger Cookies | ingwer. frisch. kandiert. gemahlen.“

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑