Schwedische Apfeltorte
Schwedische Apfeltorte

Wer auf der Suche nach einem saftigen Apfelkuchen ist, sollte diesen unbedingt einmal ausprobieren. Ich habe ihn schon mindestens 4x gebacken und er schmeckt immer wieder lecker! Apfelkuchen geht einfach immer!

26er Springform
200 g Butter, zimmerwarm
50 g Butter, kalt
200 g Zucker
6 Eier (Kl M), zimmerwarm
200 g Mehl
2 Tl Backpulver, gestrichen
2 El Rum, braun
1 Pk Zitronenschale (bspw. Dr. Oetker) oder abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
2 Pk Vanillinzucker
50 g gehackte Mandeln
ca. 800 g saure Äpfel
Etwas Zitronensaft

Backofen vorheizen: 200 C / Umluft 180° C

1. Äpfel schälen und in Spalten schneiden, mit etwas Zitronensaft beträufeln damit sie nicht braun werden und zu Seite stellen.

2. 2 El Zucker ebenfalls zur Seite stellen und den restlichen Zucker mit der zimmerwarmen Butter schaumig rühren. Eier trennen und die Eigelbe einzeln, nach und nach unterrühren. Vanillinzucker und die geriebene Zitronenschale zugeben, Mehl mit dem Backpulver mischen und zusammen mit dem Rum nach & nach unterrühren.

3. Eiweiße steif schlagen und vorsichtig unter die Masse heben.

4. Springform (26 cm) einfetten und den Teig hineinfüllen. Die Apfelspalten in den Teig stecken und dann mit den Mandeln und dem zur Seite gestellten Zucker bestreuen. Kalte Butter in Flocken zerkleinern auf dem Kuchen verteilen.

Schwedische Apfeltorte

5. Im vorgeheizten Ofen ca. 45-50 Minuten backen. Unbedingt eine Stäbchenprobe machen. Falls der Kuchen noch nicht durch ist, aber schon gut gebräunt, mit Alufolie abdecken. Temperatur etwas herunterdrehen und noch ein paar Minuten im Ofen lassen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und dann jenieeeessen 😀

Hier passt sehr gut ein Klecks Schlagsahne dazu 😉

Das Rezept hab ich bei kuechenegoetter.de gefunden.