Suche

geniesserle

daheim & unterwegs

Haselnuss Crinkle Cookies mit „Schuss“

Kürzlich habe ich den Spruch gelesen „Königinnen sind im Januar geboren“ 😉

Ich bin zwar keine Königin 😊 aber ich habe mich gefreut wie eine Schneekönigin als diese kleinen Cookies im Büro die volle Punktzahl eingeheimst haben.

Haselnuss Schoko Crinkle Cookies

Ich hatte dieses Jahr an einem Sonntag Geburtstag und nachdem es bei uns im Büro üblich ist, dass das Geburtstagskind 😉 für die „Bürogspänli“ (Kollegen) etwas Süsses mitbringt ist, habe ich überlegt was ich am Montag mitnehmen könnte ohne hierfür am Sonntag in der Küche stehen zu müssen … Gut, ich hätte natürlich für alle „Gipfeli“ (Croissants) kaufen können – aber das wollte ich nicht.

Am Samstag habe ich mich dann nach kurzer Überlegung für die Lime Coconut Crinkle Cookies entschieden – diese Cookies sind lecker, gut transportierbar und auch nach zwei Tagen immer noch frisch!

… und da mir nur eine Sorte zu langweilig erschien, habe ich mir noch diese Sorte hier ausgedacht …
Weiterlesen „Haselnuss Crinkle Cookies mit „Schuss““

Zitronengras – Ingwer – Süppchen

Neulich bin ich abends ziemlich durchgefroren nach Hause gekommen und mir kam spontan der alte Werbeslogan „Etwas Warmes braucht der Mensch“ in den Sinn! Eine Suppe! „Das wär’s jetzt“ dachte ich.

Asiatisch.Scharf.Wärmend. So hab‘ ich sie mir vorgestellt.

Zitronen-Ingwer-Süppchen

In unserem Kühlschrank lagen schon seit geraumer Zeit ein paar Stängel Zitronengras, die schon längst darauf gewartet haben verarbeitet zu werden … dann noch kurz den Vorratschrank gecheckt und meinem Vorhaben stand nichts mehr im Weg.

Inspiriert durch diese Zitronengrassuppe habe ich dann meine eigenes „Süppchen“ gekocht und ich muss sagen, es ist wirklich lecker geworden … wir haben uns ein bisschen auf einen Nachtmarkt in Bangkok versetzt gefühlt – hat nur noch ein kühles Singha gefehlt 😉 Hach, nach Thailand sollten wir auch mal wieder!

Weiterlesen „Zitronengras – Ingwer – Süppchen“

Zwei Liebste Awards | 18 Fragen & Antworten | 3 Nominierungen

Oh oh … Asche über mein Haupt!

Nach den Nominierungen 1 und 2 im Jahr 2015 hat der „Liebste Award“ auch 2016 wieder zwei Mal bei mir Halt gemacht und ich beantworte erst heute die Fragen … aber besser so wie gar nicht, oder?

 

img_3377

Der „Liebste Award“ dient dem Bekanntmachen noch weitestgehend unbekannter Blogs. Dazu werden Mini-Steckbriefe erstellt, die es dem Leser ermöglichen hinter die Fassade zu schauen und den Blogger besser kennen zu lernen.

Mein Dank geht an Jessica und Jenny für ihre Nominierungen! Tut mir leid, dass ich Eure Fragen erst heute beantworte – ich hoffe, Ihr seid mir deswegen nicht allzu böse 😉

Die Regeln:
✔1. Danke der Person, die dich für den Liebster Award nominiert hat, und verlinke in deinem Artikel auf ihren Blog.
✔2. Beantworte die 11 Fragen, die dir der Blogger, der dich nominiert hat, stellt
✔3. Nominiere 5 bis 11 weitere Blogger für den Liebster Award.
✔4. Stelle eine Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen.
✔5. Schreibe diese Regeln in deinen Liebster Award Blog-Artikel.
✔6. Informiere deine nominierten Blogger über den Blog-Artikel.

Weiterlesen „Zwei Liebste Awards | 18 Fragen & Antworten | 3 Nominierungen“

Vierkornbrot | einfach. lecker.

Wie Ihr sehen könnt hält mein Brotbackfieber an und scheint in nächster Zeit auch nicht therapierbar zu sein! Ich hab‘ mich einfach mit einem ganz hartnäckigen Virus infiziert, der mich voll im Griff hat! … so kann ich einfach nicht anders und muss immer wieder Brot backen …

Vierkornbrot

Heute gibt es einen echten „Brummer“ in dem Goldleinsamen, Kürbis-, Sonnenblumenkerne und kernige Haferflocken stecken und auf dem oben drauf die gerösteten Sesamsamen für zusätzlichen Geschmack sorgen!

Wie schon die „Münsterländer Bauernstuten“ habe ich auch dieses Brot im Buch „Brot“ von Bernd Armbruster entdeckt – ihr findet es aber auch bei den Küchengöttern.

Nachdem ich es nun bereits mehrmals gebacken habe, möchte ich es Euch nicht mehr vorenthalten. Beim ersten Backversuch habe ich mich strickt an das Originalrezept gehalten und nach und nach die Zubereitung, Zutaten und Backtemperatur so angepasst, dass es für uns passt.

Eigentlich steht vor dem Vierkornbrot noch „schnell“ … da man die Körner & Haferflocken jedoch erst 2-3 Stunden vor der Verarbeitung einweichen muss, finde ich den Zusatz eher relativ und habe diesen gestrichen 😉  Weiterlesen „Vierkornbrot | einfach. lecker.“

Garnelen-Anis-Ragout mit Weisswein-Risotto

img_3189

Sodele, da bin ich wieder!

Ich hoffe, Ihr hattet alle einen guten Start ins Jahr 2017 und konntet ein paar schöne Tage nach Eurem Gusto verbringen! Herr B. und ich waren vergangene Woche im französischen Jura in der Nähe von Pontarlier und haben dort die Gegend erkundet, welche wirklich zu empfehlen und im Winter (eigentlich) ein Langlaufparadies ist. Da jedoch keinerlei Schnee ins Sicht war, haben wir die Langlaufausrüstung gleich ganz zu Hause gelassen und unsere Wanderschuhe eingepackt. Schön war es trotzdem! Jeden Tag herrliches Wetter mit Sonne, blauem Himmel und keinem Wölckchen – was willste mehr! Gut es hätte zum Wandern ein paar Grad wärmer sein können, dann wären die Vesperpausen gemütlicher gewesen 😋

img_3209

Weiterlesen „Garnelen-Anis-Ragout mit Weisswein-Risotto“

… bis die Tage …

2017

Hiermit verabschiede ich mich in eine kleine Winterpause und wünsch‘ Euch allen eine gute Zeit! Feiert schön, seid lieb zueinander & passt auf Euch auf! Hier geht es im neuen Jahr weiter 🤗…

Bis die Tage, Britta 😉

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Domino-Spielsteine | … Lebkuchen mal anders …

Ich bin müde, Boss … am meisten müde bin ich Menschen zu sehen, die hässlich zueinander sind. Der Schmerz auf der Welt und das viele Leid auf der Welt, das macht mich sehr müde. Es gibt zuviel davon. Es ist als wären in meinem Kopf lauter Glasscherben.
-John Coffey, the Green Mile

… an dieses Zitat aus dem Film „The Green Mile“ muss ich denken, wenn ich die schrecklichen Nachrichten dieser Welt höre, lese & sehe … leider überwiegen diese im Moment sehr und meine Gedanken sind immer wieder bei den Opfern und ihren Familien – weltweit.

Ich habe gestern noch überlegt, ob ich so einen Rezeptpost beginnen möchte – heute denke ich ja! Denn es muss einfach raus!

Doch die Welt dreht sich weiter und wir sollten uns nicht irritieren lassen und in einen Schockzustand fallen, sondern mit dem weitermachen was uns wichtig ist! Punkt.

… und so gibt es heute auch diese Domino-Spielsteine aus einem schnellen Lebkuchenteig!

Domino-Spielsteine

Weiterlesen „Domino-Spielsteine | … Lebkuchen mal anders …“

Ente auf pommersche Art nach Omas Rezept | … Ente gut – alles gut! …

Heute ist ein ganz besonderer Tag und ich bin ein bissle aufgeregt … aus drei Gründen

1. die liebe Manuela von Charlottas Küchentisch feiert heute – am 19.12.2016 – ihren 2. Bloggergeburtstag!

2. sie feiert ihren Geburtstag schon vier Wochen lang mit ihrem Blogevent „Weihnachten ist überall“ und wünscht sich unter anderem traditionelle Familienrezepte, die zur Advents- und Weihnachtszeit auf den Tisch kommen.

img_3131

3. sie hat mich zu diesem Event eingeladen und ich bringe ihr zur Feier des Tages gerne unsere „Ente“ 😊 auf ihren Küchentisch.

Ente – pommersche Art – dick eingerieben mit Majoran, gefüllt mit Äpfeln, stundenlang im Ofen geschmort, serviert mit Rotkraut und Salzkartoffeln – so kennen und lieben wir sie, seit unseren Kindertagen!

Meine Schwester und ich haben schon vor ein paar Jahren zu unserer Mutter gesagt, dass sie uns das Rezept unbedingt aufschreiben muss und sie meinte damals schon, dass sie es uns gerne weitergibt. Nun wird sie in zwei Monaten 80 und fand dieses Jahr sei es Zeit für die „Rezeptübergabe“.

img_2874

Weiterlesen „Ente auf pommersche Art nach Omas Rezept | … Ente gut – alles gut! …“

Stollenkranz | … ganz schön fruchtig …

Stollenkranz mit Aprikosen, Cranberries & Feigen
Hmmmmm, heute gibt es diesen oberleckeren Stollenkranz! Er ist mit Aprikosen, Cranberries und Feigen gefüllt, die sich auf einer Marzipan-Zucker-Zimt-Schicht lümmeln und in einen soften Hefeteig eingewickelt sind.

Hört sich gut an, oder?

Da die klassischen Chrisstollen für meinen Geschmack immer viel zu viel Zitronat, Orangeat & Rooosiiinen enthalten, schaue ich mich gerne hin und wieder nach Alternativen um. Vergangenes Jahr hab ich so den Schnellen Quarkstollen entdeckt und dieses Jahr bin ich beim Durchblättern einer Zeitschrift auf diese Variante hier gestossen. Das Originalrezept hab‘ ich etwas abgewandelt und herausgekommen ist ein echter Hingucker, der nicht nur optisch sondern auch geschmacklich auf der ganzen Linie überzeugt – da waren sich übrigens alle Testesser einig 😉 Weiterlesen „Stollenkranz | … ganz schön fruchtig …“

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑