image

Himbeer-Liebhaber!
Cheesecake-Liebhaber!
AUFGEPASST!!!

Hier kommen 12 kleine Träumchen!

Auf einem mürben Boden, der aus zerbröselten Vollkornkeksen besteht, kommt eine leckere Cheesecakemasse, die mit einem feinem Himbeerpüree durchzogen ist.

Wer beim Kaffeklatsch beeindrucken möchte, sollte diese Muffins unbedingt ausprobieren – den Bürotest haben sie bei mir schon mit voller Punktzahl bestanden 😀

[ Zutaten ]

12-er Muffinblech
12 „hohe“ Papierförmchen (ansonsten läuft die Masse später aus …)

150 g Vollkornkekse (am besten Vollkorn-Butterkekse)
50 g Butter, geschmolzen
1 EL Vanillezucker, selbstgemacht

100 g Himbeeren (frisch oder TK)
2 El Puderzucker

370 g Frischkäse
220 g Zucker
1 Pk. Vanillinzucker
1/2 El Orangenzesten (bspw. Dr. Oetkers)
2-3 Tr. Zitronenaroma
3 Eier (Kl. M)

[ Zubereitung ]

Papierförmchen auf das Muffinblech verteilen.
Backofen auf 170°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Butter in einem Topf schmelzen lassen. In der Zwischenzeit die Vollkornkekse in eine Gefriertüte geben und vollständig zerkrümeln (das geht wunderbar, wenn man mit einem Teigausroller ein paar Mal kreuz-und-quer darüber rollt)

Die Kekskrümel mit einem El Vanillezucker zur geschmolzenen Butter in den Topf geben und alles gut vermischen und die Masse gleichmäßig auf die 12 Papierförmchen in der vorbereiteten Muffinform verteilen. Dann die Krümelmasse fest auf die Böden in die Förmchen drücken, so dass eine stabile Basis für die Muffins entsteht. Die festgedrückten Böden dann im vorgeheizten Ofen geben und gute 5 Minuten vorbacken, Blech aus dem Ofen nehmen und die Böden vollständig abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Himbeeren pürieren und durch ein Sieb passieren, so dass die Kerne aufgefangen werden. Das passierte Püree mit 2 EL Puderzucker vermischen.

image

 

In einer größeren Schüssel den Frischkäse mit den Schneebesen des Handrührgeräts ca. 2-3 Minuten cremig schlagen. Vanillinzucker & Zucker löffelweise, nach und nach dazugeben und gut unterrühren. Eier einzeln! dazu geben und ebenfalls gründlich unterrühren. Orangenzesten & Zitronenaroma ebenfalls gut unterrühren.

Die flüssige Käsemasse nun gleichmäßig auf die Böden in den Papierförmchen verteilen (ich hatte noch etwas Masse übrig & habe diese „geschleckt“ …. Hmmm :D) das Muffinblech nach dem Befüllen etwas rütteln, damit Luftbläschen nach oben steigen können.
Das Himbeerpüree mit einem kleinen Löffel auf die Käsemasse verteilen und schnell mit einem Zahnstocher marmorieren (das Püree ist schwerer wie die Käsemasse und „taucht“ schnell ab…)
Die Törtchen nun vorsichtig in den Ofen schieben und für ca. 13-15 Minuten auf der 2. Schiene von unten backen, bis die Masse fest ist – sie sollte sich beim Rütteln der Muffinform nicht mehr wie Flüssigkeit bewegen.

image

 

Nun kommt der schwierigste Teil – nein, Spaß beiseite 😉 – es heißt nun einfach Waaaarten … bis die Törtchen ausgekühlt sind …

Hierzu den Ofen ausschalten, Tür öffnen und IM Ofen vollständig auskühlen lassen.

 

image

 

Beim Bürotest haben wir festgestellt, dass sie am besten gekühlt schmecken 😀

Das Rezept – leicht abgewandelt – habe ich von hier!