Herbst = Kürbiszeit = Apfelzeit!!!

Nun habe ich es doch noch geschafft etwas Neues mit Kürbis auszuprobieren. Die Kombination Kürbis-Apfel hat mich gleich angesprochen! Da ich mir einen reinen Kürbiskuchen immer ein bisschen langweilig vorstelle und Apfelkuchen eigentlich immer schmeckt, war dieser Kuchen mein Testobjekt ;).

image

Besonders lecker sind die Streusel, die mich ein bissle an gebrannte Mandeln erinnern und meine Bürokollegen an Crumbles.

[ Zutaten ] für 26 cm Springform

100 g Mandeln, mit Haut
250 g Mehl (125 x2)
140 g Zucker (40 + 100)
10 g Vanillezucker, selbstgemacht
1/2 – 1 Tl Zimt, gemahlen (je nach Zimtvorliebe …)
200 g Butter, weich (75 + 125)
2 EL Honig
700 g Äpfel
Saft einer halben Zitronen
1 Stück Hokkaido Kürbis (ca. 250g)
1 Päckchen Vanillin-Zucker
1 Prise Salz
2 Eier (Größe M)
75 g Speisestärke (3x 25)
1/2 Päckchen Backpulver

image

Backofen vorheizen: 175 C (Umluft 155 C)

[ Zubereitung ]

Knusperstreusel:
Die Mandeln in einer Pfanne ohne Fett kurz anrösten, etwas abkühlen lassen und dann grob hacken (das hat mein Blitzhacker erledigt…). Die gehackten Mandeln mit 125 g Mehl, 40 g Zucker, 10 g Vanillezucker und Zimt in einer Schüssel mischen. 75 g Butter und 2 El Honig in die noch warme Pfanne geben, kurz erhitzen und verrühren. Die flüssige Butter-Honig-Mischung nun in die Schüssel zur Mehl-Zucker-Mischung gießen und mit den Knethaken des Handrührgerätes zu Streuseln verarbeiten. Zur Seite stellen und auskühlen lassen.

Apfelbelag:
Die Äpfel waschen, schälen, vierteln, entkernen und je nach Größe die Apfelviertel nochmals halbieren oder dritteln. Die Apfelspalten mit Zitronensaft mischen und abdecken.

Teig:
Das Kürbisstück schälen, entkernen und fein raspeln, 120-140 g abwiegen und beiseitestellen.

125 g weiche Butter, 100 g Zucker, Pk Vanillin-Zucker und eine Prise Salz mit den Schneebesen des Handrührgerätes oder der Küchenmaschine cremig rühren. Nach und nach in der folgenden Reihenfolge die Zutaten jeweils gut unterrühren. 25 g Stärke – Ei – 25 g Stärke – Ei – 25 g Stärke. (Im Originalrezept steht es zwar etwas anders, aber ich hab es nicht richtig gelesen und so gemacht … und es hat zum Glück funktioniert 😀 )

125 g Mehl und 1/2 Pk Backpulver mischen, zum geraspelten Kürbis zufügen, kurz vermengen und dann unter den Teig heben.

Springform mit Backpapier auslegen, ausfetten und mit Mehl bestäuben und den Teig darin gleichmässig verteilen.

Die Apfelspalten locker darauf verteilen und mit den Knusperstreuseln bestreuen.

image

Im vorgeheizten Backofen, im unteren Drittel, ca. 45 Minuten backen.(Stäbchenprobe).

Ich habe den Backofen nach 45 Minuten ausgeschaltet und den Kuchen noch ca. 10 Minuten im Ofen gelassen, dann hat die Stäbchenprobe bei mir gepasst und die Streusel sind nicht zu dunkel geworden.

image

Den Kuchen in der Form auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Vor dem Servieren kann man ihn noch mit Puderzucker bestäuben, aber mir gefällt er eigentlich auch so schon sehr gut 😉

Der Kuchen hat bei meinen Testessern im Büro mit der Note „sehr lecker, yummie“ abgeschnitten.

image

 

 

Der Kuchen ist etwas aufwendiger – aber es lohnt sich! Alleine der Farbe wegen :D, was meint Ihr?