Hallooo, ich bin dann auch mal wieder am Start 😉

… entspannt, erholt und ein Jährchen älter bin ich nun zurück aus meiner Bloggerpause und hab ein neues Rezept im Gepäck …

Apropos Gepäck – dieses Rezept ist inspiriert durch unsere momentane Reiseplanung entstanden … wie man unschwer erkennen kann wird es zu 99% Richtung Asien gehen. Die Flüge sind aber noch nicht gebucht und bis das nicht der Fall ist, kann es immer noch Änderungen geben 😉 Mal sehen, wo es uns hintreiben wird …

Es gibt mal wieder Hackbällchen! Die lassen sich so schön schnell zubereiten und immer wieder mit neuen Gewürzen abschmecken! Diese hier habe ich nun asiatisch angehaucht – hier stecken frischer Ingwer, Chili und Knoblauch drin – abgeschmeckt mit asiatischer Fischsauce & Pfeffer schmecken sie wirklich lecker.

Dazu gibt es Chinakohl-Paprika-Möhrengemüse süss-sauer und Basmatireis.

Hmmmm. Herr B. war ganz angetan! 😉

[ Zutaten für 2 Portionen ]

Für das Gemüse:
500 g Chinakohl, in Streifen geschnitten
1 rote Spitzpaprika, in Streifen geschnitten
1 grosse Möhre, in Streifen geschnitten
1 getrocknete Chili, gehackt
2 El brauner Zucker
100 ml Wasser
Weissweinessig
Sojasauce

Für die Hackbällchen:
400 g Hackfleisch, gemischt
Semmelbrösel, 1/2 altes Brötle zu Semmelbrösel gerieben
1 Ei (Kl. M)
kleine Zwiebel, in kleine Würfel geschnitten
Ingwer, walnussgrosses Stück, in kleine Würfel geschnitten
1 Knoblauchzehe, in kleine Würfel geschnitten
Chiliflocken, für alle die es etwas schärfer mögen
Fischsauce oder Salz
frisch gemahlener Pfeffer

Zum Anbraten:
Erdnussöl, Sesamöl

Zubereitung der Hackbällchen:
Hackfleisch, Semmelbrösel, Ei, Zwiebel, Ingwer, Knoblauchzehe in einer Schüssel verkneten – wer möchte gibt noch ein paar gemahlene Chiliflocken dazu – mit Fischsauce und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken. Je nach Geschmack, kann noch mehr Ingwer untergeknetet werden. Etwa 18 kleine runde Bällchen formen – je 1 EL Erdnuss-/Sesamöl in einer Pfanne erhitzen und die Frikadellen darin  anbraten, bis sie rundum schön gebräunt sind. Sie müssen zu diesem Zeitpunkt noch nicht durchgebraten sein.

Die Hackbällchen im Backofen warmhalten.

Zubereitung des Gemüses:
In einer großen tiefen Pfanne/Wok etwa 2 EL Erdnussöl erhitzen, den braunen Zucker und eine gute Prise Salz dazu geben und unter Rühren den Zucker auflösen, bis er goldbraun ist.

Chinakohl und Chili dazugeben, gut untermischen und ca. 3 Minuten unter ständigem Rühren braten, bis der Kohl etwas zusammengefallen ist.

Dann die Paprika- und Möhrenstreifen untermischen und kurz anbraten.

Wasser, Sojasauce und Weissweinessig dazu geben, untermischen und alles abgedeckt ca. 6-8 Minuten dünsten lassen.

Nach ca. 3 Minuten die Fleischbällchen dazugeben und ebenfalls mit dünsten.

Vor dem Servieren nochmals abschmecken und auf tiefe, vorgewärmte Teller verteilen. Am besten isst sich das Ganze mit einem Löffel.

Dazu passt Basmatireis.

Alle Rezepte können wie immer – mit und ohne Bilder – ausgedruckt werden. Einfach unten den Print&PDF Button drücken!

Viel Spass beim Ausprobieren!