Cashew-Schoko-Brownies | schön schokoladig & „fudgy“

Wem darf ich leckere Brownies anbieten?

Wunderbar schokoladig!

Innen richtig schön „fudgy“ – saftig & irgendwie fluffig weich zugleich – mit einer dünnen, leicht karamelisierten Teigdecke oben drauf!

Muss ich noch mehr sagen?

Ok. Die Dinger machen süchtig. Es fällt einem wirklich schwer die Finger von ihnen zu lassen. Sie wurden bei meinen Testessern im Büro und zu Hause hochgelobt und sogar mein Chef, der eigentlich gar keine Brownies mag, hat mir die leere Keksdose hingehalten und gesagt: „Bitte auffüllen“ ... Höchstlob!😉

Kleiner Hinweis bevor Ihr loslegt: Für den schokoladigen Geschmack ist es wirklich wichtig Zartbitterschokolade zu verwenden! Je dunkler desto besser …

[ Zutaten für eine eckige Form 20 x 20 cm ] 
22 cm runde Springform geht auch

50 g Zartbitterschokolade, in Stücke gebrochen
25 g Butter, in Stückchen geschnitten
3 Eier (Kl. M)
200 g brauner Rohrzucker
25 g Vanillezucker, selbstgemacht
1 El (10 g) Honig, flüssig
1 El (12 g) Kakaopulver, stark entölt
1 El brauner Rum
Prise Salz
75 g Mehl Typ 405
1/4 Tl Backpulver
180 g Cashewkerne natur, gehackt
25 g weiße Kuvertüre, gehackt

Backofen vorheizen:
160° C Ober-/Unterhitze

[ Vorbereitung & Zubereitung ]

Die eckige Backform mit Backpapier auslegen, so dass das Papier seitlich etwas über dem Rand steht und man später die Teigplatte bequem aus der eckigen Form heben und dann schneiden kann. Bei einer runden Springform würde ich den Boden mit Backpapier auslegen und den Rand gut einfetten.

(1) Die Schokolade und die Butter in einer (Metall-)Schüssel über dem Wasserbad schmelzen lassen, gut miteinander vermengen und für etwa 10-15 Minuten zum Abkühlen zur Seite stellen.

(2) In einer grossen Rührschüssel den braunen Zucker, den Vanillezucker und das Kakaopulver vermischen – Eier, Honig und Rum dazu geben und mit den Schneebesen des Handrührgeräts ca. 5 Minuten cremig rühren, bis der Zucker sich nahezu aufgelöst hat.

(3) Dann nach und nach die abgekühlte Schokocreme mit einem Teigschaber unterheben und vermengen.

(4) Das Mehl mit dem Backpulver und einer Prise Salz mischen, portionsweise über die Masse sieben und behutsam aber zügig mit dem Teigschaber untermengen bis sich alles gerade so verbunden hat. Zum Schluss kommen noch die Cashewkerne und die weisse Kuvertüre hinzu.

(5) Die Masse nun in die vorbereitete Form füllen und gleichmässig verteilen.

(6) Die Form kommt nun in den auf 160 C vorgeheizten Backofen (Einschub unteres Drittel) und wird für 30 Minuten gebacken. Nach diesen 30 Minuten wird sie mit Alufolie „leicht“ abgedeckt, ohne dabei die Enden am Blech festzufalten und für weitere 30-40 Minuten bei 150 C gebacken. (unbedingt Stäbchenprobe machen!) Jeder Backofen ist ja ein bissle anders – ich habe meinen Backofen nach insgesamt 60 Minuten ausgeschaltet und die Form noch etwa weitere 5 Minuten abgedeckt im Ofen gelassen … dann hat die Konsistenz gepasst.

(7) Nun kommt der schwierigste Teil … das Auskühlen lassen! Hierfür die Form aus dem Backofen holen, auf ein Kuchengitter stellen und die Brownies in der Form vollständig auskühlen lassen!

Der Teig muss nach dem Backen wirklich vollständig auskühlen, bevor ihr ihn schneidet, ansonsten gibt es nur Brösel …

Zur Haltbarkeit kann ich leider nicht viel sagen … bei uns sind sie immer nach einem Tag weg! Aber ich denke, dass sie sich in einer Dose einige Tage halten sollten …

Alle Rezepte können wie immer – mit und ohne Bilder – ausgedruckt werden. Einfach unten den Print&PDF Button drücken!

Viel Spass beim Ausprobieren!

 

15 Gedanken zu „Cashew-Schoko-Brownies | schön schokoladig & „fudgy“

  1. Katrin

    Oh, wie lecker… Und wo bekomme ich jetzt am Sonntag die Schokolade und die Cashewkerne her? Würde am liebsten gleich
    loslegen 🙂

    Liebe Grüße
    Katrin

    Gefällt 1 Person

    Antwort
    1. geniesserle Autor

      Oh liebe Katrin,
      tut mit leid, dass ich Dir den Mund am Sonntag so wässrig gemacht habe und Du nun warten musst bis Du einkaufen kannst … aber Du weisst ja, Vorfreude ist die schönest Freude 🤗😉

      Liebe Grüsse
      Britta

      Liken

      Antwort
  2. Arno von Rosen

    Guten Morgen liebe Britta, ich nehme natürlich ein paar leckere Stücke 😀 Die Brownies sehen spitzenmäßig aus und ich hätte sogar alles da, nur eben noch eigenen Sonntagskuchen und keine Zeit, aber nächstes Wochenende gibt es dann Brownies 🙂

    Gefällt 1 Person

    Antwort
    1. geniesserle Autor

      Guten Abend Arno,
      ich hoffe Euer Sonntagskuchen hat wohl gemundet 😋 Ich freue mich sehr, dass Dich die Brownies zum Nachbacken animieren! … ich bin gerade schon dabei mir noch eine Variante für Blondies zu überlegen 😄
      Liebe Grüsse & einen schönen Sonntagabend
      Britta

      Gefällt 1 Person

      Antwort
  3. restless-roots

    Als Canadier gehoeren brownies zu unserem Alltag, aber die Variante mit Cashews ist neu……und hoert sicht lecker an 🙂 ! Ums uns „richtig zu geben“ hauen wir auch noch cremige Kuvertuere obendrauf …….man goennt sich ja sonst nichts 😉 Danke jedenfalls fuer diese Inspiration !!

    Gefällt 1 Person

    Antwort
    1. geniesserle Autor

      Freut mich, dass Euch diese Variante gefällt 🤗 … uihhhh, mit noch einem Topping ist das doch eine richtig mächtige Sache 🤣 aber Ihr beiden könnt es euch auch richtig geben, so viel wie ihr körperlich arbeitet 😉 💪👍 LG nach Kanada vom Bodensee, Britta

      Gefällt 1 Person

      Antwort
      1. restless-roots

        Leider reicht die koerperliche Arbeit nicht, um das so wirklich so kompensieren, aber ….man soll sich ja auch mal etwas goennen 🙂
        Guten Start in die neue Woche und wir sind schon gespannt auf neue Leckereien.
        GLG an den wunderschoenen Bodensee !! Ela

        Gefällt 1 Person

    1. geniesserle Autor

      Guten Morgen liebe Gaby,
      … die Blondies schwirren gerade noch in meinem Kopf herum, mal sehen wann ich sie backen werde 🤗 … ich bin auch gespannt wie sie werden 😋
      Lg und einen schönen Tg, Britta

      Gefällt 1 Person

      Antwort

Kommentar verfassen [[ Wichtiger Hinweis: Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst Du dich einverstanden mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite ]]

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s