Stollenkranz mit Aprikosen, Cranberries & Feigen
Hmmmmm, heute gibt es diesen oberleckeren Stollenkranz! Er ist mit Aprikosen, Cranberries und Feigen gefüllt, die sich auf einer Marzipan-Zucker-Zimt-Schicht lümmeln und in einen soften Hefeteig eingewickelt sind.

Hört sich gut an, oder?

Da die klassischen Chrisstollen für meinen Geschmack immer viel zu viel Zitronat, Orangeat & Rooosiiinen enthalten, schaue ich mich gerne hin und wieder nach Alternativen um. Vergangenes Jahr hab ich so den Schnellen Quarkstollen entdeckt und dieses Jahr bin ich beim Durchblättern einer Zeitschrift auf diese Variante hier gestossen. Das Originalrezept hab‘ ich etwas abgewandelt und herausgekommen ist ein echter Hingucker, der nicht nur optisch sondern auch geschmacklich auf der ganzen Linie überzeugt – da waren sich übrigens alle Testesser einig 😉

Stollenkranz

[ Zutaten ]

für den Teig:
400 g Mehl (Typ 405)
125 ml Milch, lauwarm
30 g frische Hefe oder ca. 11 g Trockenhefe
20 g Vanillezucker, selbstgemacht
50 g Zucker
1 Ei (Kl M.), zimmerwarm
Prise Salz
etwas abgeriebene Zitronenschale
60 g Butter, weich

für die Füllung:
je 100 g getrocknete Aprikosen, Feigen & Cranberries
2 El brauner Rum
1 Ei (Kl. M), zimmerwarm
100 g Marzipan, grob geraspelt
40 g Zucker
1 El Zimt
60 g Butter, flüssig

Ausserdem:
Mehl zum Ausrollen, etwas Öl, Puderzucker zum Bestreuen

Zeitaufwand:
15 Minuten + 45 Minuten + 30 Minuten Teigruhe – ca. 45 Minuten Backzeit – Zeit zum Auskühlen

[ Zubereitung ]

Die Milch in einem Topf lauwarm erwärmen – bis max. 35 C – und die Hefe sowie den Vanillezucker einrühren, bis sich beides aufgelöst hat.

Das Mehl in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben, eine Mulde in die Mitte drücken, die Hefemilch hineingiessen, diese mit etwas Mehl bedecken und die Schüssel nun mit einem sauberen, angefeuchteten Küchentuch abgedeckt für ca. 15 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen (bspw. im Backofen nur mit Licht an).

In dieser Viertelstunde sollte ein Teil der Füllung zubereitet werden. Hierzu die Feigen und Aprikosen klein würfeln – so etwa auf Grösse der Cranberries – dann alle drei Fruchtsorten in eine Schüssel geben und mit 2 El braunem Rum mischen. Zur Seite stellen und für ca. eine Stunde bis zur Weiterverarbeitung durchziehen lassen.

Stollenkranz

Nach der Ruhezeit des Teiges, alle weiteren Zutaten für den Teig – bis auf die Butter – in die Schüssel geben und mit dem Knethaken der Küchenmaschine verkneten bis sich alles verbunden hat – nicht zu Ende kneten – sondern dann die weiche Butter dazugeben und weitere 8-10 Minuten kneten lassen – die Butter sollte am Ende komplett untergearbeitet sein.

Den Teig zu einer Kugel formen – den Boden der Rührschüssel leicht einölen – die Teigkugel hineinlegen, leicht bemehlen, die Schüssel wieder mit dem angefeuchteten Küchentuch abdecken und nochmals 45-60 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen, bis sich das Volumen etwa verdoppelt hat.

Stollenkranz

Während der Ruhephase des Teiges werden die restlichen Teile der Füllung vorbereitet.

Hierzu ein Ei mit einem Schneebesen verquirlen und das grob geriebene Marzipan mit einer Gabel unterrühren, bis eine relativ glatte Masse entsteht.

Zucker mit dem Zimt mischen.

60 g Butter erhitzen bis sie flüssig ist.

Nach der Teigruhe den Teig kurz durchgekneten und auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck ausrollen (ca. 30 x 65 cm)

Stollenkranz

Den Teig mit etwa 2/3 der flüssigen Butter bestreichen und ringsum einen 2 cm breiten Rand frei lassen. Auf die Butter dann die Marzipanmischung gleichmässig verteilen, das geht ganz gut mithilfe eines Tortenspachtels. Zucker-Zimt-Mischung darüber streuen und zu guter Letzt die Früchte gleichmässig darauf verteilen.

Stollenkranz

Dann den Teig der Länge nach aufrollen und darauf achten, dass die Rolle gleichmässig fest gerollt wird und überall möglichst gleich dick ist.

Stollenkranz

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Teigrolle diagonal darauf legen – bei mir war die Rolle so lang, dass sie an den Enden über das Backblech geragt ist. Die Rolle der Länge nach mit einem scharfen Messer halbieren und darauf achten, dass der Teig unten auch wirklich durchgeschnitten ist … am Ende sollten zwei Stränge vor euch liegen. Diese beiden Stränge werden umeinander geschlungen, zu einem Kranz geformt und die Enden zusammengedrückt. Den Kranz dann noch etwas in Form bringen, wieder mit dem angefeuchteten Küchentuch abdecken und für 30 Minuten ruhen lassen.

img_3067

In der Zwischenzeit den Backofen auf 200 C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Bevor der Stollenkranz in den Backofen kommt wird er noch mit der restlichen flüssigen Butter rundum eingepinselt.

Das Backblech in das untere Drittel des Ofens einschieben und die Temperatur nach 10 Minuten auf 180 C reduzieren und etwa 25 Minuten weiter backen. Ich habe den Kranz nach insgesamt 15 Minuten mit Alufolie abgedeckt, da er sonst zu braun geworden wäre … aber das kann von Ofen zu Ofen unterschiedlich sein … am besten man behält das Ganze etwas im Auge …

Nach insgesamt 35 Minuten Backzeit, habe ich die Temperatur abgestellt, den Stollenkranz aber noch ca. 10 Minuten im Backofen gelassen. Zum Abkühlen hab‘ ich das Blech auf ein Kuchengitter gestellt.

img_3069

Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen und geniessen!

Stollenkranz

Frisch schmeckt er am allerbesten – aber auch nach 2-3 Tagen ist er durch die Früchte noch schön saftig, vorausgetzt man deckt ihn mit einer Kuchenglocke oder ähnlichem ab.

Stollenkranz

Hmmm, ich könnte ihn gerade wieder backen! Alleine der Duft, der durch die Wohnung gezogen ist – einfach herrlich! ❤️

Stollenkranz

Rezeptinspiration: tina Koch&Back-Ideen 12/2016