Hier habe ich ein ganz einfach zubereitetes Spekulatiusrezept für Euch das superlecker schmeckt – vorausgesetzt man mag Spekulatius.

Leider habe ich keine schöne Form gefunden und da kam ich auf die Idee mit den Smileys … Zum Verzieren braucht es eine ruhige Hand aber der Aufwand lohnt sich… oder? 😀

image

[ Zutaten ] für ca. 50-60 Stück

320 g Mehl
100 g Zucker
1 Pk. Vanillezucker
2 Eigelb
200 g Butter/Margarine, kalt – in Stückchen geschnitten
1 Pr. Salz
2 Tl Spekulatiusgewürz
2 Tr. Rumaroma

Deko:
Bspw. Zuckerdekor aus der Tube (weiss & rot) oder Kuvertüre

[ Zubereitung ]

|| Hinweis || … damit die Plätzchen schön mürbe werden, sollten die Zutaten, die Arbeitsfläche und die Hände möglichst kalt sein und der Teig auf jeden Fall gut gekühlt werden. Teig, der gerade nicht verarbeitet wird, am besten immer wieder kühl stellen.

Alle Zutaten in einer großen Schüssel, erst mit dem Knethaken des Rührgeräts und dann möglichst rasch mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten.

In Frischhaltefolie wickeln und für 30-60 Minuten in den Kühlschrank kalt stellen.

Backofen auf 200 C / 180 Umluft vorheizen.

Den Teig auf wenig Mehl ca. 0.5 cm dick ausrollen und Kreise (ca. 5 cm Ø) ausstechen… oder andere Ausstecherle verwenden, die Euch gefallen.

Im vorgeheizten Ofen etwa 10-12 Minuten backen bis sie leicht gebräunt sind.

image

Auf einem Kuchengitter gut auskühlen lassen und nach Lust & Laune verzieren.

In einer Keksdose bleiben die Plätzchen schön mürbe 🙂

Das Rezept habe ich etwas abgewandelt von einer Arbeitskollegin von Herrn B.