Birnen-Apfel-Brot | saftig. lecker. fluffig.

November am Bodensee.
Das Wetter ist öfter „Bäh“ statt „Yeah“.
Eine dicke Hochnebeldecke hängt über dem See und unseren Köpfen.
Die Sonne verabschiedet sich peu à peu in die Winterpause.
Es wird früh dunkel und spät hell.

Der erste Glühwein ist getrunken – der Weihnachtsmarkt öffnet morgen – aber irgendwie fühlt es sich komisch an – so weder Hü noch Hott – es ist weder Herbst noch Winter …
Kennt Ihr dieses Gefühl? Könnte der Novemberblues sein, oder?!

Passend zu diesem „Irgendwiekomischgefühl“ habe ich dieses leckere Birnen-Apfel-Brot gebacken. Es verbindet für mich ganz klassisch die Früchte des Herbstes mit den Gewürzen, die wir in der Vorweihnachtszeit so lieben.

Es ist saftig und schön fluffig zugleich und stimmt geschmacklich bereits auf den Advent ein! Die  Testesser zu Hause und im Büro waren begeistert und haben schon nach dem Rezept gefragt … das ist immer ein sehr gutes Zeichen!

Kleiner Hinweis vorweg:
Die Birnen und Äpfel sollten schon etwas weich sein, damit sie genug Flüssigkeit abgeben sobald sie geraspelt sind. Bei den Nüssen kann alles verwendet werden, was der Vorrat so hergibt … bei mir war das ein Mix aus Cashewkernen, Paranüssen, Mandeln und Pekannüssen.

[ Zutaten für eine 30er Kastenform ]

250 g Birnen
250 g Äpfel
100 g getrocknete Cranberries
60 g getrocknete Feigen
50 g ganze Nüsse
70 g Vanillezucker, selbstgemacht
2 El  brauner Rum
1 Tl  Zitronensaft
1 El  Lebkuchengewürz
1 Tl  Ingwer, gemahlen

Teig:
150 g Weizenmehl Typ 550
150 g Weizenmehl Typ 405
50 g gemahlene Haselnüsse
50 g gemahlene Mandeln
1 Pk. Backpulver (16 g)
1 El Kakaopulver, stark entölt
1 Tl geriebene Orangenschale (Dr. Oetker)
Prise Salz

[ Vorbereitung ]

Birnen & Äpfel waschen, trocken reiben und mit der Schale grob raspeln.
Trockenfrüchte und die ganzen Nüsse grob zerkleinern.
Alles in eine grosse Schüssel geben – Vanillezucker, Rum, Zitronensaft, Lebkuchengewürz und gemahlenen Ingwer dazu und gut durchmischen.
Die Schüssel abdecken und mindestens 12 Stunden an einem kühlen Ort durchziehen lassen.

[ Zubereitung ]

Backofen auf 180 C Umluft vorheizen und die Kastenform mit Backpapier auslegen.

Teigzutaten (Weizenmehl Typ 550 bis Prise Salz) in einer Schüssel mischen und portionsweise, zügig mit einem Teigspatel unter die Birnen-Apfelmasse ziehen. Der Teig sollte am Ende eine sehr zähe, pampige Konsistenz haben. Ich habe noch einen El Milch untergemengt, da er mir zu trocken war …

Den Teig in die vorbereitete Kastenform einfüllen, möglichst glatt streichen und im vorgeheizten Backofen ca. 60 Minuten backen. (Stäbchenprobe nicht vergessen!)


Wie immer ist die nachfolgende Backzeit nur ein Richtwert, denn jeder Backofen tickt anders.
45 Minuten bei 180 C Umluft
15 Minuten nur mit Umluft/ohne Temperatur


Das Birnen-Apfel-Brot in der Form auf einem Kuchengitter ein paar Minuten abkühlen lassen, dann mit Hilfe des Backpapiers aus der Form heben und vollständig auskühlen lassen!

… und sich dann auf den Anschnitt freuen …

… mit einem Tässchen Tee aufs Sofa kuscheln … und geniessen! 

Väterchen Frost, Du kannst jetzt kommen, ich bin bereit!!!

Viel Spass beim Ausprobieren!

Das Rezept kann wie immer – mit und ohne Bilder – ausgedruckt werden. Einfach unten den Print&PDF Button drücken! Viel Spass beim Nachbacken!

7 Gedanken zu „Birnen-Apfel-Brot | saftig. lecker. fluffig.

Kommentar verfassen [[ Wichtiger Hinweis: Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst Du dich einverstanden mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite ]]

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s