image

Diese kleinen süßen Mini-Gugl eignen sich wunderbar zum Kaffeeklatsch, als kleines 2. Frühstück im Büro :), Seelentröster, Mitbringsel und und und …

Ich war erst etwas skeptisch wegen der Pinienkerne, aber diese verleihen den Gugln – ist doch die Mehrzahl, oder? – einen leicht nussigen Geschmack 🙂

[ Zutaten für eine 20er Miniguglbackform aus Silikon oder 6 Förmchen a 100 ml: ]

50 gr Zartbitterkuvertüre
50 gr Pinienkerne
1/2 Pk. Zitronenzesten (Dr. Oetker)
1/4 Vanilleschote
50 ml Sonnenblumenöl
50 gr Zucker
1 Ei, Kl. M
Prise Salz
80 gr Mascarpone
80 gr Mehl
1 Tl Backpulver
* 1 Pk. Vanillezucker

* kann rein, muss aber nicht sein

image

Den Backofen vorheizen auf 200° C vorheizen.

[ Zubereitung ]

Die Backform (am besten aus Silikon, da lassen die Gugl sich später schön rausdrücken) mit Sonnenblumenöl gut einpinseln oder mit Butter einfetten.

Die Kuvertüre fein hacken & die Pinienkerne im Blitzhacker fein mahlen. Die Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen.

Sonnenblumenöl, Zitronenzesten, Zucker, *Vanillezucker, Ei & Prise Salz in eine große Schüssel geben und mit dem Schneebesen das Handrührgeräts/Küchenmaschine schaumig schlagen. Dann die Mascarpone gut unterrühren, so dass diese es eine cremige Masse gibt, ohne sichtbare Mascarponeklümpchen!

Nun das Mehl & Backpulver mischen und auf Eimasse sieben und mit einem Kochlöffel/Teigschaber unterheben. Kuvertüre & Pinienkerne ebenfalls mit dem Kochlöffel/Teigschaber untermischen.

Den Teig in die Förmchen füllen und für 15-20 Minuten ab damit in den vorgeheizten Ofen. (Stäbchenprobe). Im Originalrezept steht „Mitte“ – aber ich habe festgestellt, dass bei meinem in der Mitte fast alles „verbrennt“… habe sie also im unteren Drittel gebacken.

Die Form aus dem Ofen nehmen, auf einem Kuchengitter gut abkühlen lassen & erst dann aus den Förmchen „Drücken“ – ansonsten besteht die Gefahr, dass sie auseinanderbrechen bzw. sich nicht vollstänig aus der Form lösen. Auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen und dann mit einem Käffchen genieeeeesen!

image

Da sich diese kleinen Gugl sehr gut einpacken und mitnehmen lassen

ichbacksmir160

… schicke ich dieses Rezept auch gerne rüber zu Clara von tastesheriff, die in ihrer neuen Runde von ich backs mir – Rezepte für UNTERWEGS sammelt. Schaut dort unbedingt vorbei!

 

Rezeptquelle küchengötter.de

Die hübschen Maiglöckchen hat mir Herr B. aus dem Garten mitgebracht, schön gell 😀

image