… oder auch … Cantucci, Biscotti, Biscotti die Prato… genannt.
Sehr lecker zu einem Espresso!

Zutaten (für ca. 50-60 Stück)

* 3 Eier (Kl. M)
* 2 Pk. Vanillezucker
* 250-300 gr Mehl (s.a. Anmerkung unten)
* 150 gr Zucker
* 6 Tr. Bittermandelaroma
* 150 gr Mandeln (ganz, mit oder ohne Haut)
* 1/2 Pk. Backpulver
* Prise Salz
(Etwas frische Zitronenzesten oder bspw. von Dr. Oetker)

Zubereitung: 
Backofen auf 160°C (O-/Unterhitze) vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Die Mandeln in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sie lecker duften. Aus der Pfanne nehmen, abkühlen lassen & grob hacken.

Eier und Bittermandelaroma (wer mag kann noch etwas Zitronenzesten dazugeben, gibt etwas Frische im Geschmack) in einer kleinen Schüssel mit einem Schneebesen verquirlen.

Vanillezucker, normalen Zucker, Mehl, Backpulver und Salz in eine große Schüssel geben und verrühren.

Danach die verquirlten Eier & die gehackten Mandeln dazu geben und alles zu einem gleichmäßigen Teig kneten (zuerst mit dem Löffel, anschließend mit den Händen).

Anmerkung:
im Originalrezept sind 250 gr Mehl angegeben, das war bei mir definitiv zu wenig! Ich hatte meine persönliche Teigschlacht … Wie die Küche aussah wollt ihr gar nicht wissen… habe dann immer mehr Mehl dazu gegeben, bis er die Konsistenz hatte, dass man ihn mit den Händen rollen konnte. Ich schätze, dass ich ca. 300 gr Mehl verwendet habe. Evtl. auch mehr.

Den Teig halbieren und jeweils zu zwei Rollen mit ca. 3 cm Durchmesser formen.
Ich habe die beiden Rollen nochmals in der Mitte geteilt und somit 4 Rollen auf das vorbereitete Backblech gelegt (sie sollten etwas Abstand voneinander haben, da sie beim Backen aufgehen). Die Rollen mit den Fingern etwas platt drücken.

Das Backblech mit den Rollen nun in den vorgeheizten Ofen geben und ca. 25-35 Minuten backen bis die Oberfläche leicht gebräunt ist. Anschließend aus dem Ofen nehmen und ca. 10 Minuten abkühlen lassen.

Die 4 gebackenen Rollen nun nacheinander auf ein Schneidbrett legen (Achtung die Dinger sind immer noch heiß…) und mit einem scharfen Messer schräg in ca. 1cm dicke Scheiben schneiden. Die Stücke mit der Schnittfläche nach unten zurück auf das Backblech legen.

Die Cantuccini nun ein zweites Mal backen: Ca. 20 Minuten für weichere und 30 Minuten für besonders knackige Cantuccini. Bei mir waren sie leicht gebräunt (s.a. Bild)

Im Originalrezept steht, dass man sie nach der Hälfte der zweiten Backzeit noch wenden soll… Aber das habe ich mir geschenkt – dem Endprodukt hat es keinen Abbruch getan 😉 und meine Nerven waren eh schon am Ende ….hahaha

Cantuccini aus dem Ofen nehmen und vollständig abkühlen lassen.

In einer Blech-/Keksdose halten sie sich mehrere Wochen …

Rezept – leicht angepasst – hab ich hier gefunden:
http://www.foodchomp.de/rezepte/cantuccini
image