Juhuuu, endlich gibt es mal wieder Flammkuchen!

Im vergangenen Herbst habe ich hier schon das Grundrezept für den Flammkuchen vorgestellt und in meiner herbst edition. den Flammkuchen damals mit Kürbis belegt.

… und heutel gibt es eine frühlingshafte Variante mit grünem Spargel!

Wir sind grosse Spargelliebhaber und probieren immer wieder gerne mal neue Rezepte aus … leider ist die Spargelsaison schon bald wieder vorbei und deshalb möchte ich noch ganz schnell mein neuestes Rezept hierzu vorstellen.

Der Teig für diesen Flammkuchen geht auch ganz schnell und muss nicht einmal ruhen – einfach nur die Zutaten verrühren, kneten, ausrollen und belegen. Nicht schlecht, oder?

 

Grundzutaten für 2 Flammkuchen:

2 El Olivenöl
120 ml Wasser
2 Prisen Salz
125 g Mehl Typ 550
125 g Mehl Typ 405

Zutaten Belag:

200 g saure Sahne
1-2 El Frischkäse (selbstgemacht)
Salz / frisch gemahlener Pfeffer / Prise Zucker / Chilliflocken
frische Kräuter (Salbei, Oregano, Basilikum) gehackt

grüner Spargel
Schalotten
gekochter Schinken, in dünnen Scheiben
getrocknete Tomaten in Öl

Olivenöl

Zubereitung

Als Allererstes den Backofen auf 250 C Ober-/Unterhitze vorheizen – Backblech gleich mit vorheizen! So wird der Boden später schön kross! 

Für den Teig

Alle oben genannten Zutaten in eine grosse Schüssel geben und zuerst mit einem Löffel vermischen und dann mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Der Teig kann sofort verwendet werden und muss nicht ruhen!

Ich habe den Teig geteilt, etwas flach gedrückt, zwei bis drei Mal auf einer leicht bemehlten Fläche ausgerollt, dann auf ein Backpapier gelegt und hier zu einem ca. 1-2 mm dünnen Fladen ausgerollt. So kann man den belegten Flammkuchen später bequem auf das vorgeheizte Backblech legen.

Für den Belag:

Die saure Sahne mit dem Frischkäse verrühren, Kräuter fein hacken und mit einer Prise Zucker  / Salz  / frisch gemahlenem Pfeffer / Chilliflocken / würzen und kräftig abschmecken.

Grünen Spargel, waschen, ggf. die harten Enden abschneiden, Spargelstangen in dünne Scheiben schneiden, Spargelspitzen längs halbieren.
Schalotte in dünne Scheiben schneiden.
Gekochten Schinken klein schneiden.
Eingelegte Tomaten in Streifen schneiden.

Die klein geschnittenen Zutaten in eine Schüssel geben und mit 1-2 El Olivenöl vermischen. Eventuell  noch etwas salzen und pfeffern.

Dann auf dem ausgerollte Teigfladen den Kräuterdip verteilen und mit den Zutaten belegen.

Je nach Belagdicke und Backofen kann die Backdauer variieren. Bei meinem Backofen haben sich die nachfolgenden Zeiten / Temperaturstufen bewährt:

5 Minuten bei 250 C
15 Minuten bei 220 C

Vor dem Servieren habe ich dann noch frisches Basilikum darüber gestreut. Hmmmm, einfach lecker!

Das Rezept kann wie immer – mit und ohne Bilder – ausgedruckt werden. Einfach unten den Print&PDF Button drücken!

Lust auf mehr Spargelrezepte? Dann bitte hier entlang.