image

Hmmmm, so lecker kann ein Resteessen sein …

Herr B. hat sich vor ein paar Tagen mit einem italienischen Bekannten über verschiedene Spargelrezepte unterhalten und kam dann mit einem neuen Rezept nach Hause … „Spargel-Frittata, das müssen wir auch mal machen“!

Ich musste ja erst einmal nachschauen, was das genau ist und habe herausgefunden, dass die Frittata ein italienisches Omelette und die Antwort auf die spanische Tortilla ist. Sie wird in der Pfanne gebacken und Grundlage sind geschlagene Eier, zu denen je nach Geschmack noch verschiedene Zutaten gegeben werden können. Serviert wird sie warm oder kalt und schmeckt als Hauptgang oder auch zum Aperitif.

Leider gibt es bei uns im Moment noch keinen einheimischen Spargel … und so kam uns die Idee für dieses Resteessen. Am Vorabend gab es verschiedene selbstgemachte Pizzen und wir hatten noch Tomaten, Pilze und Schinken übrig und im Kühlschrank lagen noch zwei einsame Karotten und eine halbe Stange Lauch … Parmesan und Eier sind sowieso immer vorrätig 😀

image

[  Zutaten für die Frittata in einer grossen tiefen Pfanne 28cm ]

1/2 Stange Lauch | gewaschen, halbiert und in schmale Scheiben geschnitten
2 Karotten | geputzt und klein gewürfelt
5 Scheiben gekochter Schinken | klein geschnitten
3 Scheiben italienischer Rohschinken | ebenfalls klein geschnitten
10 braune Champignons | geputzt und geviertelt
1/2 Zwiebel | klein gewürfelt
Olivenöl
Aceto Balsamico
eine handvoll Bärlauchblätter | gewaschen und grob zerkleinert

5 Eier L
ca. 150 g frisch geriebener Parmesan
Salz | Pfeffer | Zucker

[ Zubereitung der Frittata ]

Für die Eimasse die Eier und den geriebenen Parmesan mit einem Schneebesen verquirlen und mit Salz | Pfeffer | Zucker abschmecken.

Olivenöl in einer tiefen Pfanne erhitzen
_ Zwiebeln darin andünsten
_ Möhren dazu geben und mit einer Prise Zucker glasieren
_ Lauch kurz mit anbraten und alles mit etwas Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken
_ kurz vor Schluss die Pilze und beide Schinkensorten dazugeben, schnell durchschwenken und mit mit ein paar Spritzern Aceto Balsamico ablöschen
_ Bärlauch dazugeben, kurz durchrühren und
_ sofort die Eimasse darüber verteilen und durchmischen.
_ Hitze reduzieren und alles langsam stocken lassen. (man kann das Ganze auch im Backofen stocken lassen)

Sobald es auf der Oberfläche nicht mehr ganz flüssig ist, umdrehen und auf der anderen Seite weiter stocken lassen.
Zum Umdrehen haben wir den Boden einer runden Springform verwendet.

image

Vor dem Servieren mit frischem Basilikum und Oregano bestreuen.

Dazu gab es noch eine einfache  [ Tomatensauce ] 
Hierzu passierte Tomaten, frische Tomaten, Wacholderbeeren, frische Lorbeerblätter einköcheln lassen – mit Prise Zucker, Schuss Gin, Salz & frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.

image

…und ich bin nun Frittata-Fan 🙂 und freue mich auf die Spargelsaison!

Buen Appetito!

Follow my blog with Bloglovin