… Oh, ich liebe diese Muffins … könnte mich echt reinlegen … Sie sind so schön fluffig und oberlecker, was mir übrigens auch von diversen Testessern bestätigt wurde!

Ich persönlich meine ja, dass sie denen von Starbucks geschmacklich schon sehr nahe kommen und eigentlich noch besser sind 😀 … Schönes Wochenende!!

… probiert einfach selbst …

 

image

12er Muffinform, Papierförmchen
190 C Ober/Unterhitze oder 170 C Umluft
Backzeit: ca. 25-30 Minuten (Zahnstocherprobe)

Zutaten:
1 Ei (Kl. M)
180 ml Buttermilch
160 ml Öl (neutral, Sonnenblumenöl bspw.)
0.5 Pk Zitronenzesten (Dr. Oetker bspw.) oder Abrieb einer Zitrone (unbehandelt)
2-4 Tr. Zitronenaroma

300 gr. Mehl
140 gr. Zucker
3 Tl. Backpulver
1/4 Tl. Natron
1 Pk. Vanillinzucker
1 Pk. Vanillezucker oder 2 Tl selbstgemachter Vanillezucker
Prise Salz

200 gr. Heidelbeeren, frisch – gewaschen & trocken getupft

Wer mag 😉 Streusel: aus 40gr. Butter, 50gr. Mehl & 40gr. Zucker herstellen

[ Zubereitung ]

Ei, Bu-Milch, Öl, Zitronenzesten & -aroma in einer großen Schüssel mit dem Rührgerät. gut miteinander vermischen

In einer weiteren Schüssel die trockenen Zutaten (Zutaten: Mehl bis Salz) gut vermischen.

Papierförmchen in die Muffinform setzen, das spart das Ausfetten und man läuft nicht Gefahr, dass die Muffins später nicht aus der Form gehen.

Nun die trockenen Zutaten & Beeren zur flüssigen Menge in der großen Schüssel geben und zügig miteinander vermengen. Auf keinen Fall lange rühren! Hier gilt ausnahmsweise Mal – je schneller desto besser.

Den Teig rasch in die Papierförmchen in der Muffinform verteilen.

Ggf. Streusel auf die Muffins geben.

Ab in den Ofen und beim Aufgehen zu schauen, nach ca. 25-30 Minuten sind sie fertig (Zahnstocherprobe). In der Form auskühlen lassen. … auch wenn es schwer fallen sollte …

image

Ich setze die fertigen Muffins immer nochmals in ein Papierförmchen, sieht einfach schöner aus …

Ich bin gespannt was ihr meint …

Das Rezept hab ich mir aus mehreren Quellen zusammengewurschtelt.