Meine Mutter hat früher immer einen leckeren, gedeckten Apfelmuskuchen aus Mürbteig gebacken & auf der Suche nach diesem Rezept bin ich über die Krümelkuchenvariante gestoßen. Hier muss der Teig nicht erst gekühlt und ausgerollt werden und die Gefahr, dass der „Deckel“ am Ende nicht passt, entfällt. DAS kam mir doch sehr gelegen… 🙂

[ Zutaten für Springform 26 cm ]

Boden/Streusel:
500 g Mehl
250 g Margarine/Butter, weich
100 g Zucker
50 g Puderzucker
1Pk. Vanillezucker
1Pk. Backpulver
1/2 Pk. Zitronenzesten (Dr. Oetkers)
1 Ei, Kl. M
Kleine Prise Salz
Apfelmus
Füllung:
450-500 g Apfelmus
… am besten selbstgemacht 😀

Backofen auf 170C Umluft (190C Ober-/Unterhitze) vorheizen

[ Zubereitung ]

Springform einfetten.

Mehl, Puderzucker & Backpulver in eine große Schüssel sieben, restliche Zutaten dazugeben und zu Streuseln verarbeiten.

etwa die Hälfte der Streusel in die Springform geben und zu einem Boden mit ca. 3 cm hohen Rand in die Form hinein drücken.

Apfelmus gleichmäßig auf dem Boden verteilen.

restliche Streusel darüber streuen.

ca. 50 Minuten im vorgeheizten Ofen backen.

gut in der Form auskühlen lassen (auch wenn es schwer fallen sollte 🙂 )

Der Kuchen ist schön saftig geworden … Herr B. meint, das ich den Kuchen gerne wieder backen „darf“ 😉 …

Ich habe das Rezept bei Chefkoch.de gefunden und etwas abgewandelt.