Dieser „Blätterteig“ ist u.a. mit Quark hergestellt, erfordert keine mühsame, langwierige Vorarbeit und schmeckt richtig lecker. Herr B. war ja äußerst kritisch als er die Zubereitung gesehen hat und konnte gar nicht verstehen, dass das alles funktionieren soll 😉 … Aber das Ergebnis – gefüllte Taschen & Sesamstangen – hat dann auch ihn überzeugt. Die Konsistenz kommt einem „richtigen“ Blätterteig schon ziemlich nahe und ist mal eine Alternative falls kein TK.-Blätterteig zu Hand sein sollte 😉

 [ Zutaten ] für ca. 5 gefüllte „Taschen“:
125 g Mehl
125 g kalte Butter
125 g Magerquark
Prise Salz

[ Zubereitung ]

Hinweis:
Die Butter & der Magerquark sollten direkt aus dem Kühlschrank kommen und zügig verarbeitet werden, „langes“ Kneten möglichst vermeiden. Falls Ihr eine Küchenmaschine mit Knetfunktion habt, am besten diese benutzen.

Mehl auf eine möglichst kühle Arbeitsfläche oder in die Rührschüssel sieben. Die kalte Butter feinblättrig hineinschneiden und zusammen mit dem Quark & einer kleinen Prise Salz zügig zu einem glatten Teig verkneten – wenn Butterstückchen noch „sichtbar“ sind ist das ok.

Teig zu einer Kugel formen und für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. (Aus reiner Neugier habe ich einen kleinen Teil ungekühlt weiterverarbeitet & gebacken … hat auch funktioniert).

Den Backofen auf 180 – 200° C vorheizen.

Der Teig kann nach einer Stunde DIREKT weiterverarbeitet werden und benötigt keine weitere „Behandlung“ (tourieren…) wie der normale Blätterteig … Es funktioniert wirklich!

Teig ca. 1-2 mm dick ausrollen und bspw. zu Blätterteigstangen mit Sesam, Käse etc. oder als Taschen mit süßer/rezenter Füllung oder auch als Boden für Quiche, verarbeiten.

Backblech mit Backpapier auslegen und das Backpapier mit etwas Wasser besprenkeln, so dass einzelne Tröpfchen auf dem Papier sind.

Die Teilchen vor dem Backen mit Eigelb bestreichen. Es ist anscheinend nicht nötig die Ränder der gefüllten Taschen mit Eiweiß als „Kleber“ zu bestreichen, ich hab es aber trotzdem gemacht, da ich ja sowieso ein Eiweiß übrig hatte …

Die Backzeit richtet sich nach dem, was daraus gemacht wird: 15 Min. für Schweinsohren, 25 bis 30 Min. für gefüllte Teilchen, 20 Min. für Kümmelstangen und Käsegebäck. Die Backtemperatur dabei beträgt 180°C bis 200° C.

Das Rezept habe ich bei chefkoch.de entdeckt.