… bei unserem „Lieblingstürken“ gibt es hiervon einen „Klacks“ auf der kalten Vorspeisenplatte… Und das ist IMMER zu wenig! Die Schnippelei lohnt sich!!!

Dieser Salat schmeckt sooo lecker & frisch, kann gut vorbereitet werden und eignet sich auch bestens zum Mitnehmen!

Er kann als Vorspeise, Hauptgang oder Beilage gereicht werden.

[ Zutaten für 2-4 Personen – je Hunger…. ]
• 100 gr. feiner Bulgur** + kochendes Wasser zum Einweichen
• 1-2 EL Salça** Paprikamark
• Saft einer ½ Zitrone
• 2-3 EL Granatapfelsirup**
• 2-3 EL Natives Olivenöl Extra
• ca. 3 Frühlingszwiebeln
• ½ kleine rote Zwiebel
• ½ Spitzpaprika (rot, gelb, oder grün), fein gehackt
• 2-3 kleine Tomaten, gewürfelt
• ½ Salatgurke
• ½ Bund glatte Petersilie, fein gehackt
• etwas frische türkische Minze & Dill, fein gehackt
• Salz, frisch gemahlener Pfeffer, Chiliflocken (Pul Biber)

** gibt es im türkischen Lebensmittelmarkt

Zeitaufwand:
20-30 Min. + „durchziehen“

[ Zubereitung ]
Den feinen Bulgur mit kochendem Wasser übergießen, kurz umrühren und mit geschlossenem Deckel 20 Minuten quellen lassen. Das Wasser sollte den Bulgur ca. 1cm hoch bedecken.

In der Zwischenzeit Tomaten und geschälte halbe Salatgurke entkernen & fein würfeln.

Frühlingszwiebeln, rote Zwiebel & Paprika ebenfalls klein würfeln. Der Aufwand lohnt sich wirklich … Oder ihr verwendet einen Blitzhacker 🙂

Petersilie, Dill, Minze fein hacken.

Den Bulgur in eine grössere Schüssel geben, mit dem Paprikamark, Olivenöl, Zitronensaft und Granatapfelsirup sorgfältig vermengen. Die gewürfelten, gehackten Zutaten und Gewürze hinzufügen. Abschmecken & mischen.

Bis zum Servieren im Kühlschrank aufbewahren. Kühl schmeckt er am besten.

Dieser Salat lässt sich gut vorbereiten und schmeckt „durchgezogen“ nach 1-2 Tagen fast noch besser.

Das Rezept hab ich bei kochdichtürkisch.de gefunden.