Es müssen nicht immer Chips & Salzstangen zum Aperitif sein, oder?
Hier hab‘ ich  eine schnelle & leckere Alternative …

 

[ Zutaten – Menge variiert je nach Personenanzahl ]:

– Toastbrot, entrindet & diagonal halbiert
– Olivenöl
– (Knoblauch) … muss aber nicht sein, schmeckt auch ohne 😉
– Salz & Pfeffer, beides frisch gemahlen
– Parmesan, frisch gerieben

– Ziegengouda, frisch gerieben
– Kräuter der Provence

 

[ Zubereitung ]

Backofen auf 200 C vorheizen, Backblech mit Backpapier auslegen.

(Knoblauch abziehen & zerdrücken) und mit Olivenöl, Salz & Pfeffer vermengen.

Toastbrotecken auf das vorbereitete Backblech legen, mit dem (Knoblauch)Öl einpinseln – einige Brotecken mit Parmesan und alle weiteren  mit dem Ziegenkäse bestreuen. Auf die Ziegenkäse-Ecken noch etwas Kräuter der Provence verteilen.

Im vorgeheizten Backofen ca. 10 Minuten backen, bis der Parmesan hellbraun wird, der  Ziegenkäsegouda verlaufen ist und die Brote knusprig sind.

Auf einem Rost abkühlen lassen und vor dem Servieren noch mit etwas Olivenöl beträufeln.

 

Das Rezept für die Parmesan-Ecken hab‘ ich vor ein paar Jahren einmal aus einer Brigitte rausgerissen … die Ziegenkäsevariante stammt von mir 🙂