Heute gibt es Fisch!

… und zwar Schollenfiletröllchen mit einer Räucherlachs-Honigsenf-Dill-Füllung, feinem Gurkenragout und Möhren-Reis!

Hört sich doch nicht schlecht an, oder?

Meine Mutter kam diese Woche zu Besuch und ich wollte sie mit einem Fischgericht überraschen – Überraschung gelungen! Sie war begeistert und meinte, es schmeckt richtig edel – na, wenn das kein Lob ist!

… dieses Gericht lässt sich gut vorbereiten und die eigentliche Kochzeit beträgt eine gute halbe Stunde! Also ideal für Gäste würde ich mal sagen …

 

[ Zutaten für 4 Portionen … wir haben das Gericht zu dritt gegessen mit viel Hunger … ]

4 Schollenfilets (550-600 g)
150 g Räucherlachs
400 ml Fischfond
1 grosse Salatgurke (ca. 600 g)
3 El Crème Fraîche
1 Limette
Honig-Senf (von Maille)
1 Bund Dill
frisch gemahlenes Salz & Pfeffer
Pernod, Anis
Saucenbinder (oder Mehlschwitze)
200 g Reis
1 Karotte
Butter
1/2 Zwiebel
Honig-Senf
Zucker | Ingwerpulver | Salz | Pfeffer

[ Vorbereitung ]

Gurke schälen, längs halbieren, entkernen und in ca. 2 mm dicke Scheiben schneiden.
Karotte, schälen und in kleine Würfel schneiden.
1/2 Bund Dill abspülen, trocken schütteln und klein schneiden.

Schollenfilets kalt abspülen, mit Küchenpapier trocken tupfen.
Jedes Filet von beiden Seiten mit Limettensaft beträufeln, salzen und pfeffern. Die Schollenfilets mit Räucherlachs belegen und mit dem Honig-Senf bestreichen. Einige Dillspitzen auf den belegten Filets verteilen. Dann werden die Fischfilets aufgerollt und mit Küchengarn zusammengebunden. Kühl stellen.

[ Zubereitung ]

Reis nach Packungsanweisung kochen und etwa 10 Minuten vor Kochende die Karottenwürfel unterrühren.

Backofen auf 50 C vorheizen.

In einem breiten Topf oder Pfanne den Fischfond erhitzen, die Fischröllchen hineinlegen, zugedeckt bei geringer Hitze 10 Minuten dünsten. Topf von der Kochstelle ziehen und die Röllchen weiter 5 Minuten im Fischfond durchziehen lassen. Fischröllchen dann auf einen Teller legen und in den vorgeheizten Backofen stellen. (Ich habe dann auch gleichzeitig die Teller im Backofen vorgewärmt)

In einer grossen Pfanne 1 El Butter zerlassen und darin die Zwiebelwürfel glasig dünsten mit dem Fischfond ablöschen, aufkochen lassen, Creme Fraiche und Senf unterrühren und etwa 5 Minuten köcheln lassen. Mit Saucenbinder andicken. (eigentlich wollte ich eine Mehlschwitze machen, aber das ging leider nicht gut … anderes Thema …)
Abschmecken: Salz | frisch gemahlenem Pfeffer | Zucker | gemahlenem Ingwer | Schuss Anis | Chillipulver

Gurkenscheiben und Dill in die Sauce geben und kurz erhitzen. Evtl. nochmals abschmecken.

Fischröllchen nochmals kurz auf das Gurkenragout legen und zugedeckt weitere 5 Minuten durchziehen lassen.

Zum Anrichten auf den vorgewärmten Tellern, habe ich den Reis in eine Kaffeetasse gedrückt und auf den Teller „gestürzt“ – evtl. von den Fischröllchen das Küchengarn entfernen.

GUTEN APPETTiT!