Heute holen wir uns den Sommer noch einmal ganz schnell auf den Tisch!

Das Wetter, die Temperaturen und der Kalender sagen uns zwar, dass der Herbst bereits vor der Türe steht und anklopft … aber ich möchte ihn noch nicht herein bitten, denn im Moment gibt es noch so viel regionales Sommergemüse und frische Kräuter … da können Kürbis & Co. sich doch noch bitte einen Moment gedulden 😉

Die kleinen Frikadellen sind mit Salbei, Rosmarin, Oregano, Thymian und einer Prise Chilli gewürzt, schön kross angebraten und dürfen in einer leckeren Tomatensauce baden. Hmmmm, war das lecker! … und das Allerbeste daran? Die grosse Pfanne stand nach einer guten halben Stunde auf dem Tisch! Also genau das Richtige für ein schnelles Mittag- oder Abendessen 😋

und so hab‘ ich es gemacht:

[ Zutaten für 2-3 Portionen … je nach Hunger … ]

Tomatensauce
2 El Olivenöl
1 rote Zwiebel >  klein gewürfelt
1 El Tomatenmark
500 g passierte Tomaten
100-150 ml Wasser
2-3 frische Lorbeerblätter > eingerissen
5 Wacholderbeeren
4-6 Salbeiblätter
2 rote kleine Chillischoten
1 Zweig Rosmarin
1/2 Zitrone, Saft
Salz / Pfeffer / Zucker

Frikadellen
500-600 g gemischtes Hackfleisch
1 rote Zwiebel > klein gewürfelt
1-2 El Salbei > fein gehackt
1-2 El Rosmarin > fein gehackt
1 El Thymianblättchen
1 El Oregano > getrocknet
3-4 El Semmelbrösel > altbackenes Brötchen feingerieben
1 Ei (Kl. M)
Chilliflocken
Salz / Pfeffer
1 El Senf
2 EL Olivenöl

[ Zubereitung der Tomatensauce ]
2 El Olivenöl in einer tiefen grossen Pfanne oder einem breiten Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel darin ca. 2-3 Minuten andünsten bis sie glasig sind. Das Tomatenmark unterrühren und kurz mit anrösten. Die passierten Tomaten und das Wasser hinzu geben, umrühren und alles kurz aufkochen lassen. Lorbeerblätter, Wacholderbeeren, Chillischoten, Rosmarin und Salbei unterrühren und das Ganze bei geringer Hitze ca. 20 Minuten einköcheln lassen, immer wieder mal umrühren. Mit Zitronensaft, Salz, frisch gemahlenem Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken.

In der Zwischenzeit werden die Frikadellen zubereitet.

[ Zubereitung der Frikadellen ]
Hackfleisch, Zwiebel, Ei, Senf, Semmelbrösel, Salbei, Rosmarin, Oregano, Thymian in einer Schüssel verkneten – wer möchte gibt noch ein paar gemahlene Chilliflocken dazu – mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken. Etwa 20-22 kleine runde Frikadellen formen – 2 El Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Frikadellen darin rundherum anbraten, bis sie schön gebräunt sind.

Die gebratenen Frikadellen – sie sollten noch nicht „durch“ sein – in die Pfanne mit dem Tomatensugo geben und alles noch etwa 10 Minuten  köcheln lassen.

Wir haben die Pfanne direkt auf den Tisch gestellt und daraus geschöpft ❤️ einfach lecker! Basilikum vom Balkon darüber gestreut und schon war das Essen perfekt.

Dazu gab es bei uns Ciabatta, grüner Salat und einen trockenen Weisswein.

P.S. In der Tomatensauce sind noch die Wacholderbeeren, Lorbeerblätter, die Chillischoten etc. also unbedingt die Mitesser darauf hinweisen!