Cheesecake-Brownies | extrem. lecker.

Hallo.
Hallooooo.
Ist da jemand? Kann mich jemand hören?

Ich hoffe, es geht allen gut?
… zumindest den Umständen entsprechend …
… gebt mal bitte ein Zeichen …

Hier im Hause „geniesserle“ ist wieder alles im grünen Bereich – die letzten drei Monate im Leben 1.0 waren etwas anstrengend, turbulent und nervenaufreibend – aber nun scheint sich alles wieder etwas zu beruhigen und das ist gut so!

… denn nun habe ich wieder ein bissel Zeit und Muße für den Blog … und somit gibt es nach langer langer – viel zu langer – Zeit, mal wieder ein neues Rezept!!!

Ich mag ja Brownies und Käsekuchen extrem gerne und heute gibt es eine Kombi davon!

Hier geht ein saftiger Brownie eine Liaison mit einem leckeren Cheesecake ein und ich sag’ Euch, das ist der Hit! Schön fudgy und durch die Cheesecakeschicht leicht erfrischend! sooo lecker! finden zumindest Herr B. und meine Wenigkeit 😉

… denn zu Zeiten von diesem beknackten Virus gibt es nur uns beide als Testesser … alle anderen üblichen Testesser fallen zur Zeit weg … im Moment befinde ich mich zu 100% im Homeoffice und vermisse meine Bürogspänli wirklich sehr! Sie bieten sich immer wieder gerne an meine Backwerke zu probieren und werden sich sicherlich auch freuen, wenn sie dann mal wieder an der Reihe sind. Hoffentlich bald!!!

Aber ihr könnt sicher sein, dass die Cheesecake-Brownies einen Backversuch wert sind. Versprochen!

[ Zutaten für eine eckige 20 x 20 cm Form ]

130 g Zartbitterkuvertüre
150 g Butter
120 g Zucker
120 g Mehl Typ 405
3 g Backpulver (1/2 Tl)
10 g Kakaopulver (1 1/2 El)
1 El brauner Rum
3 Eier (Kl. M) (0.5 + 2.5)
200 g Magerquark
50 g Vanillezucker selbstgemacht
4 g Speisestärke (1 Tl)
1-2 Tropfen Zitronenaroma

[ Vorbereitung & Zubereitung ]

Backform mit Backpapier auslegen … ich habe es dieses Mal einfach zerknüllt und dann in die Form gewurschtelt, das ging ganz gut …

Backofen auf 160 C Umluft (180 C Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Vorbereitung für den Brownieteig:
Zartbitterkuvertüre grob hacken, Butter in grobe Stücke schneiden, in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze schmelzen lassen, immer wieder umrühren. Von der Herdplatte nehmen & abkühlen lassen.

Für die Cheesecakemasse wird ein halbes Ei benötigt, die andere Hälfte kommt in den Schokoteig. Hierfür ein Ei verquirlen und die Hälfte davon (ca. 25-27 g) mit dem Magerquark, Vanillezucker, Speisestärke und 1-2 Tropfen Zitronenaroma mit einem Handschneebesen kurz glatt rühren. Beiseite stellen.

Für den Brownieteig Mehl, Back- und Kakaopulver mischen und ebenfalls beiseite stellen.

Die abgekühlte Butter-Schokomasse und den Zucker in eine Rührschüssel geben mit den Schneebesen des Handrührgeräts schaumig rühren bis der Zucker nahezu aufgelöst hat (das dauert ca. 3 Minuten). Die restlichen 2 1/2 Eier und 1 El Rum nach und nach unterrühren. Die Mehlmischung nun nach und nach zügig mit einem Teigschaber unterheben.

Nun etwa zwei Drittel des Brownieteigs (bei mir waren das ca. 430 g von gesamt 650 g) in die Form geben, gleichmässig verteilen und so gut es geht glatt streichen.

Kleiner Tipp: Ich habe die Masse erst einmal auf das Backpapier gegeben, etwas verteilt und dann in die Form gehoben und dort noch so gut es ging glatt gestrichen.

Dann die Cheesecakemasse auf den Teig geben und ebenfalls gleichmässig verstreichen. Zum Schluss noch den restlichen Schokoteig auf die Cheescakemasse geben und marmorieren.

Wie immer gilt die nachfolgende Backzeit/-Temperatur ist ein Richtwert, da jeder Backofen ein bissel anders tickt …
Ich habe meine Cheesecake-Brownies nun bei 160 C Umluft ca. 30 Minuten gebacken, dann  die Form noch etwa 5-10 Minuten im ausgeschaltenen Ofen gelassen, bis die Stäbchenprobe gepasst hat.

Die Brownies dann in der Form auf einem Kuchengitter auskühlen lassen … und später geniessen.

Am fluffigsten sind sie natürlich am ersten Tag aber auch am zweiten und dritten Tag haben sie uns immer noch sehr gut geschmeckt! Sie waren dann richtig durchgezogen! Wichtig ist, dass man sie für die Aufbewahrung mit einer Kuchenglocke oder ähnlichem abdeckt, damit sie nicht austrocknen!

Das Rezept kann wie immer – mit und ohne Bilder – ausgedruckt werden. Einfach unten den Print&PDF Button drücken! Viel Spass beim Nachbacken!

2 thoughts on “Cheesecake-Brownies | extrem. lecker.

  1. Margot Spahl

    Hallo aus Ostfriesland. Ich bin froh, wieder von Dir zu lesen … und wünsche Dir/Euch alles Liebe + Gute in dieser Zeit. Natürlich „verfolge“ ich Dich weiter 🙂 Viel Gesundheit für Euch und für uns alle, Grüße Margot

    Antworten

Kommentar verfassen