pochierte Eier in Tomatensauce | Shakshuka style

Heute gibt es ein Gericht für die Kategorie „schnell. einfach. lecker.“

… und zwar pochierte Eier in einer würzigen Tomatensauce! Die Zutaten können wunderbar abgewandelt werden und wir haben hier unser neuestes Lieblingsessen entdeckt!

 

Ich habe mich durch dieses Video zu Shakshuka inspirieren lassen und wir waren begeistert!

Ich nenne die Zubereitungsart „Shakshuka Style“, da meine verwendeten Zutaten wie Speck, Zucchini und Aceto Balsamico nichts mit dem Originalrezept zu tun haben 😉.

Shakshuka gilt in Israel als Nationalgericht und wird dort gerne zum Frühstück gegessen. Allerdings vermutet man, dass das Gericht ursprünglich aus dem nordafrikanischen Raum stammt und durch nordafrikanische Einwanderer ins Land gebracht wurde.

Im Originalrezept werden neben frischen Tomaten, Paprikaschoten und Knoblauch, unter anderem Kreuzkümmel und Koriander verwendet. Wer im Netz sucht, wird jede Menge Rezepte zu diesem Gericht finden.

Meine Variante gibt es nun hier – alles was ihr benötigt ist eine grosse Pfanne mit Deckel und die nachfolgenden Zutaten – los geht‘s

 

 

[ Zutaten für 2 Personen mit Hunger ]

1/2 rote Zwiebel fein gewürfelt
30-40 g gerauchten Speck fein gewürfelt
1 kleine getrocknete Chili klein gehackt
100 g Zucchini klein gewürfelt
1-2 El Tomatenmark
1 El Olivenöl
1 Dose gestückelte Tomaten (400 g)
ca. 100 ml Wasser
4 Eier (Kl. M)

Abschmecken:
Zucker, Salz, Aceto Balsamico, Paprikapulver edelsüss, frisch gemahlener Pfeffer, gehackte glatte Petersilie

[ Zubereitung ]

Eine grosse Pfanne ohne Fett erhitzen und den Speck darin anbraten und das Fett auslassen. Im ausgelassenen Fett die Zwiebelwürfel glasig dünsten, dann die Zucchiniwürfel, gehackte Chili und einen Schuss Olivenöl in die Pfanne geben, alles umrühren und kurz anbraten.

Nun die gestückelten Tomaten in die Pfanne geben, kurz aufkochen lassen, dann das Tomatenmark und etwas Wasser unterrühren und das Ganze etwas einköcheln lassen, immer wieder umrühren.

Mit einer Prise Zucker, Salz, frisch gemahlenem Pfeffer, Paprikapulver und einem Schuss Aceto Balsamico abschmecken.

Nach dem Abschmecken mit einem Kochlöffel vier kleine Mulden in die Tomatenmasse drücken und jeweils ein Ei hineingeben. Deckel auflegen, Hitze etwas reduzieren und die Eier etwa 5 Min unter dem aufgelegten Deckel stocken lassen. Perfekt sind sie, wenn das Eigelb innen noch leicht flüssig sein.

Mit fein gehackter Petersilie bestreuen und servieren.

Bei uns gab es dazu selbstgebackenes Brot. … man könnte das Ganze nun direkt aus der Pfanne essen, wir haben uns aber für die Tellervariante entschieden 😉

Alle Rezepte können wie immer – mit und ohne Bilder – ausgedruckt werden. Einfach unten den Print&PDF Button drücken!

Viel Spass beim Ausprobieren!

15 Gedanken zu „pochierte Eier in Tomatensauce | Shakshuka style

  1. Armin Zwicker

    Huhu,
    ich hab es gestern Abend ausprobiert……

    die Idee wäre: die eine Hälfte als Abendessen und die andere Hälfte heute zu Mittag mit in die Arbeit zu nehmen…..
    allerdings hat es mir zu gut geschmeckt…..und so fällt mein heutiges Mittagessen nicht sonderlich üppig aus 😁😁😁

    auf alle Fälle : super lecker, einfach zuzubereiten und die Idee mit dem Aceto Balsamico…… super

    Gefällt 1 Person

    Antwort
    1. geniesserle Autor

      Hallole,
      ohhhh das freut mich, wenn es soooo geschmeckt hat 🤗 schnell, einfach, lecker – das sind einfach immer die besten Rezepte, gell 🤗
      Vielen Dank für deinen Kommentar, freut mich immer riesig!
      LG nach Salzburg, Britta

      Liken

      Antwort
  2. allergomio

    Es ist wirklich überhaupt nicht kompliziert! Deshalb habe ich es bereits ganz spontan ausprobiert. Irgendwie kommt beim Essen eine gemütliche Atmosphäre auf. Ich glaube das liegt am „Tunken“ (wir tunken nämlich auch : ) ) Danke für die tolle Idee!

    Gefällt 1 Person

    Antwort
  3. margot s.

    Ostermontag … und wir haben gerade Shakshuka zubereitet, diesmal noch nach unserem „alten“ Rezept. Aber beim nächsten mal werden wir Deine Version nachkochen, wir freuen uns schon jetzt darauf und sind neugierig 🙂
    Schöne Nordseegrüße, Margot

    Gefällt 1 Person

    Antwort
    1. geniesserle Autor

      Liebe Margot,
      ich bin gespannt wie Euch meine Version gefallen wird – die bisherigen Rückmeldungen waren durch die Bank weg positiv 😋
      LG zurück vom Bodensee, Britta

      Liken

      Antwort
  4. Dadda

    Hi Didda, heute endlich mal ausprobiert, sehr lecker!! Die Eiersache erinnert mich doch sehr an Mamas süßsaure Eier 😊. Werde demnächst auch mal eine Variante näher am Original ausprobieren mit Kreuzkümmel und Konsorten. LG Dadda

    Gefällt 1 Person

    Antwort

Schreibe eine Antwort zu Armin Zwicker Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s