Diese leckere Vorspeise hat Herr B. vergangenes Wochenende spontan gezaubert und mich damit im Garten überrascht – deshalb auch der Name 😉

Wir hatten am Sonntagnachmittag von unserer netten Nachbarin eine Flasche „Inselsecco“ von der Insel Reichenau geschenkt bekommen, da sie sich immer an den schönen Rosen und den Blumen hinterm Haus erfreut, die Herr B. mit viel Spass und Liebe pflegt und hegt.

… und da es so ein schöner Sommerabend war und ich sowieso schon den halben Nachmittag im Garten mit der Urlaubsplanung verbracht habe, haben wir unseren Apéro auch nach draussen in den Garten verlegt.

Erst gab es Bruschetta mit Tomaten & Basilikum

und dann ist Herr B. in die Wohnung verschwunden und mit diesen leckeren Brotecken zurückgekehrt 😀

Alles was Ihr benötigt sind:
Bauernbrot oder Ciabatta | Knoblauch | Butter | Rosmarin | Salbei | bestes Olivenöl | guter „dickflüssiger“ Balsamicoessig (… keine eingedickte Balsamico-Reduktion!)

… und so hat er es gemacht:

Das Brot in grobe Würfel schneiden. Knoblauchzehe/n zerdrücken.

Rosmarin und Salbei fein hacken. (… dann haftet das besser auf dem Brot…)

In einer Pfanne ein Stück Butter zergehen lassen, aufpassen das sie nicht braun wird und darin die Brotwürfel und den Knofi bei mittlerer Hitze anrösten. Kurz vor dem Röstende die Kräuter dazu geben und kurz anschwenken. Mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer und Chilliflocken würzen.

Die Pfanne vom Herd nehmen und die Brotwürfel in der Pfanne abkühlen lassen.

In eine Form oder auf einen Teller geben. Bestes Olivenöl und Balsamico darüberträufeln. Fertig!

Hmmmm, das war so lecker – ich hätte mich glatt reinlegen können!

Wer mag kann noch gehobelte Parmesanspäne darüber streuen – das werden wir nächstes Mal probieren…

 

Sodele, mit diesem Beitrag verabschiede ich mich nun in eine Blogger-Sommerpause! … ich werde den Sommer geniessen, Urlaub machen, baden gehen und jede freie Minute draussen verbingen! … und hoffe, ihr macht das auch!

Ab und zu werde ich mich auf Instagram melden – wer Lust hat kann ja dort vorbeischauen … und ansonsten wünsch‘ ich allen einen wunderschönen Sommer mit vielen genussreichen Momenten!!!

Bis die Tage, Britta