Bei unserem Lieblingstürken essen wir immer wieder gerne die kalte gemischte Vorspeisenplatte und hier haben wir auch diesen leckeren, scharfen Dip kennengelernt. Er ist wirklich einfach zuzubereiten, erfordert nur etwas Schnippelarbeit, aber der Aufwand lohnt sich mal wieder 🙂 … Zusammen mit Cacik, Kisir – Bulgursalat, gegrilltem Fleisch und Fladenbrot (das back‘ ich irgendwann auch einmal selbst, aber im Moment ist es mir echt zu heiß dazu) …! Summertime ! 😅

Gestern war es mal wieder soweit – es gab türkisch – einfach lecker!

image

[ Zutaten für eine Schüssel ]
(auf dem Bild ist nur die Hälfte des zubereiteten Dips)

1/2 oder kleine Zwiebel
2 Knoblauchzehen
2 Tomaten
1 grüne, lange Paprika*
1 scharfe Chilli (wer es nicht so scharf mag, entfernt die Kerne)
Etwa 1/2 Bund glatte Petersilie
Etwa eine handvoll frische Minzblätter
3 getrocknete rote Paprika*
2-3 EL Tomatenmark
1 El Salça (Paprikamark)*
Olivenöl zur Bindung
Zitronensaft
Salz und Pfeffer
1 El Granatapfelsirup*
Wer es richtig scharf mag, gibt noch etwa einen Tl Harissa* dazu 😉

*bekommt man alles am einfachsten im türkischen Lebensmittelmarkt

[ Zubereitung ]

Zwiebel und Knoblauchzehen mit einem scharfen Messer fein würfeln.

Die Tomaten waschen, Strunk und Kerne entfernen und das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden, mit der Paprika ebenso verfahren.

Die Chillischote ganz fein schneiden. Dabei unbedingt Handschuhe anziehen (oder eine kleine Frühstückstüte über die Hand ziehen) oder sofort die Hände waschen.

Petersilie und Minzblätter klein hacken, getrocknete rote Paprika klein schneiden.

Alle oben genannten Zutaten in eine Schüssel geben und das Tomatenmark unterrühren. Soviel Olivenöl dazu tun, dass die Masse gut bindet und streichfähig wird. Paprikamark zufügen und wer es noch schärfer mag gibt noch Harissa dazu.

Mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Granatapfelsirup abschmecken.

Im Netz kursieren sehr viele Rezepte hierzu, ich habe mich größtenteils an dieses Rezept hier gehalten.
http://tuerkisch-rezepte.de/antep-ezme-dip-zum-selbermachen

Im Kühlschrank hält sich der Dip ohne Bedenken ca. eine Woche.